Steckverbinder und Kabelverschraubung

Zertifizierte M12-Mini-X-Code-Kabelstecker mit Kabelverschraubung. (Bildquelle: Provertha)

Die Leistungsfähigkeit der Kabelstecker-Baureihe M12-Mini X-Code von Provertha wurde anhand von Zertifizierungen nach einschlägigen Normen offiziell dokumentiert. Die Zertifizierung erstreckt sich über alle geraden und abgewinkelten (Hinterwand-) 10-Gbit-Ethernet-Varianten in der zuverlässigen, vibrationssicheren Crimp-Anschlusstechnik. Die gedrehten Crimp-Kontakte verfügen für den Einsatz in Sonderanwendungen über eine deutlich höhere Strombelastbarkeit. Der kompakte M12-Mini X-Code in Schutzart IP67 (schraubverriegelt) für den platzsparenden Ethernet- oder Profinet-Anschluss kann in einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C eingesetzt werden.

Alle M12-Mini X-Code-Steckverbinder haben die Prüfungen nach DIN EN 61373 „Betriebsmittel von Bahnfahrzeugen – Prüfungen für Schwingen und Schocken“ (Kategorie 1, Klasse B, und 2) erfolgreich bestanden. Zudem verfügen sie über den 500h-Korrosionsschutz, der durch den erfolgreichen bestandenen Salzsprühnebeltest gemäß EN 60512-11-6 nachgewiesen ist. Weiterhin wurde in einem zertifizierten Prüflabor das komplette Prüfprogramm gemäß der M12-Steckverbindernorm IEC 61076-2-109 inklusive der Prüfgruppe FP für die elektrischen Übertragungsparameter bestanden.

Somit sind die kompakten Provertha M12-Mini X-Code-Kabelstecker nachweislich für Anwendungen in der Bahntechnik sowie für extrem raue Industrieumgebungen mit Schock und Vibration, z. B. für Pressen in der Automobilfertigung, bestens geeignet. Durch den erhöhten Korrosionsschutz und die erhöhte Schock-und Vibrationsfestigkeit sind die M12-Mini X-Code-Steckverbinder prädestiniert für Anwendungen in Mobile Automation.
Ebenso sorgen die Rundsteckverbinder in Anwendungen der Video- und Medizintechnik für eine sichere Signalübertragung in engsten Bauräumen.

Große Datenmengen auf kleinstem Raum zuverlässig übertragen

Angesichts stetig zunehmender Datenmengen hat die X-Codierung eine große Bedeutung für die Datenübertragung der Zukunft, vor allem wenn Sensoren große Datenmengen erzeugen, beispielsweise Kamerasysteme. Durch die galvanische Trennung der Adernpaare, die in Fom eines X sichtbar wird, können X-codierte Stecker hohe Datenraten von 10 GBit/s in einem robusten industrietauglichen M12-Steckgesicht übertragen. Die M12-Kabelverschraubung hat eine Länge von nur 44 mm bei einem Außendurchmesser von 16/14 mm. Trotzdem bietet der Stecker einen großen Kabelklemmbereich von 4 bis 9 mm. Sein Vollmetall-Gehäuse sorgt für eine effektive Schirmung mit hoher EMV. Gleichzeitig ist eine massive vollgeschirmte Zugentlastung gegeben.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?