Im Verlauf der letzten 10 Jahre hat die Verwendung von LEDs im privaten Bereich und für kommerzielle Beleuchtung exponentiell zugenommen. Die Verbesserungen in der Effizienz von LEDs in den vergangenen Jahren führten zu einer erheblichen Verlängerung der Lebensdauer der Komponenten, die nun wesentlich höher ist als bei beiden traditionellen Beleuchtungstechnologien, Glühlampen und Leichtstoffröhren.

Die wachsende Vielseitigkeit und Komplexität der Anwendungen schafft neue Herausforderungen in Sachen Schutzmaterialien, zudem fordern die Anwender das größtmögliche Leistungslevel. Kurz gesagt, Schutzmaterialien müssen sicherstellen, dass die LED unter allen Umgebungsbedingungen einsatzfähig ist, ganz gleich, ob es sich um eine Anwendung im Innenraum, eine Straßenbeleuchtung im Freien oder eine Unterwasserbeleuchtung handelt. LEDs sind empfindliche elektronische Komponenten und benötigen häufig zusätzlichen Schutz gegen mechanische Beschädigung, Feuchtigkeit und andere Umwelteinflüsse.

Das ausgehärtete Polyurethan hat eine hohe Wärmeleitfähigkeit  und deckt zudem einen breiten Temperaturbereich ab.

Das ausgehärtete Polyurethan hat eine hohe Wärmeleitfähigkeit und deckt zudem einen breiten Temperaturbereich ab. Electrolube

UV-Stabilität von Bedeutung

UV-Stabilität ist von zentraler Bedeutung, wenn Polyurethan-Schutzsysteme für LEDs erwogen werden. Um diese zu verifizieren, hat Electrolube Bewitterungstests mit einer Reihe von Vergussmassen durchgeführt. Die Tests wurden gemäß ISO 4892 Teil 3 Zyklus 1 Kunststoffe – Künstliches Bestrahlen oder Bewittern in Geräten und in einem QUV/se-Tester für beschleunigte Bewitterung durchgeführt. Nach 1.000 Stunden Exposition zeigt das Ergebnis, dass die optisch klaren Polyurethan- und Silikonharze, UR5634 und SC3001 eine sehr hohe UV-Beständigkeit aufweisen und ihre Transparenz über den Expositionstest hinweg bewahrt haben. Expositionsintensitäten variieren in Abhängigkeit von der geografischen Lage und darum ist es wichtig, die korrekte beschleunigte Bewitterungexpositionszeit für die entsprechende Region zu wählen. Dieser Test zum Beispiel ist etwa das Äquivalent von 4 Jahren Witterungsbeständigkeit in einem typischen nordeuropäischen Klima.

Um den Grad an Schutz zu bestimmten, den unsere Einkapselungsharze bieten, führt Electrolube strenge Wetter- und Immersionstests durch. Unter diesem Testplan haben Polyurethanharze sehr gute Widerstandsfähigkeit gegen Immersion im Wasser, vor allem in Salzwasser, gezeigt. Die hohen Widerstandslevel ermöglichen ein breites Spektrum von Unterwasseranwendungen, einschließlich dem Verguss von Unterwasser-Kabelmuffen, dem Schutz von Unterwasser-LED-Beleuchtung sowohl in Süß- als auch in Salzwasserpools, der Beleuchtung von Schiffsdecks und dem Schutz verschiedenster Sensoren. In all diesen Fällen können transparente oder farbige Harze erforderlich sein und müssen hohe Haftung und eine geringe Dielektrizitätskonstante über die gesamte Lebensdauer des Gerätes, das unter diesen schwierigen Bedingungen betrieben wird, sicherstellen. Die folgende Fallstudie demonstriert deutlich die Effektivität von Polyurethan-Gießharzen unter anspruchsvollen, ja extremen Umweltbedingungen.

Seite 1 von 212