Die 2-Chiplösung mit Power-Controller-IC und Power-Management-IC.

Die 2-Chiplösung mit Power-Controller-IC und Power-Management-IC. Eurocomp

Die Wandler-ICs verwenden Hochspannungsladungspumpen mit geschalteten Kapazitäten, kommen ohne Transformator aus und jede Spannungswandlerstufe weist eine Effizienz von 98 % auf.

Die AC/DC-Wandler der als erstes verfügbare MxC300-Familie sind ausgelegt für Eingangsspannungen von 85 bis 264 VAC und liefern am Ausgang 5 V bis 20 VDC mit einer Genauigkeit von ±5 % typisch. Die Gesamteffizienz dieser Lösung beträgt >95 % auch ohne Last. Zu den wesentlichen Merkmalen der Wandler-ICs zählen die I2C-Schnittstelle sowie Überstrom- und Übertemperaturschutz.

In den 2-Chiplösungen mit Power-Controller-IC und Power-Management-IC kommt die patentierte Muxcap-Technologie zum Einsatz, die auf einem 0,18 μm Hochspannungs-Silicon-on-Insulator (SOI) -Prozess basiert und Schalter, Treiber und Steuerung vereint. Die kleine Bauform wird unter anderem durch die kapazitive UL-erprobte Isolationstechnologie CapIso erzielt. Helix erreicht so eine Leistungsdichte von bis zu 10 W/cm3.

Für die ICs werden Evaluation-Boards und Reference-Designs angeboten. Sie sind auch als Wafer mit  Lötbumps erhältlich.