Die I-Serie, Feldbus-Sensoren für Feuchte und Temperatur

Die I-Serie, Feldbus-Sensoren für Feuchte und Temperatur. Galltec

Bei der I-Serie handelt es sich um kompakte Sensoren in Stabausführung mit Steckanschluss oder robustem Anschlusskopf zur Messung der relativen Feuchte und der Temperatur mit hoher Genauigkeit in Luft und anderen nichtaggressiven Gasen. Die Kommunikation der neuen I-Serie erfolgt gemäß dem EIA485-Standard. Die robuste Konstruktion und die Option, die Sensoren mit speziellen Filtern und einer Vielzahl von Sonderausrüstungen auszustatten, machen diese Sensoren zu vielseitigen Allroundern bei der Messung von Feuchtigkeit und Temperatur. Sensoren der I-Serie in den Reihen IA…, IR… werden standardmäßig mit Gazefilter (Typ ZE17) bzw. in den Reihen IV… und IT… mit Edelstahl-Sintermetall-Filter (Typ ZE13) ausgeliefert. Für extreme Anwendungen (in Meeresnähe, in Wüsten, Gebirgen, Bereichen mit hohen Luftgeschwindigkeiten usw.) empfiehlt das Unternehmen Edelstahl-Sinterfilter.