Mit der neuen Version 2.0 führt Softing die Software-Schnittstellen seiner FF- und Profibus-PA-Stacks zusammen. Die Schnittstellen zu Hardware, Betriebssystem, remanentem Speicher und Funktionsblockapplikationen sind damit für PA und FF identisch, wodurch sich PA bzw. FF-Gerätevarianten mit erheblich reduziertem Aufwand realisieren lassen. Der Stack unterstützt außerdem den Feldbus-ASIC SPC4-2 von Siemens, der in PA-Geräten weit verbreitet ist, womit sich diese ohne Hardware-Modifikation auf den Foundation Fieldbus umrüsten lassen.


Achema 2003, Halle 10.2 F3