Photon ist ein Echtzeit-Analysator mit USB-Anschluss für die Geräusch- und Vibrationsanalyse. Das Gerät setzt neue Maßstäbe für Bedienerfreundlichkeit und eignet sich dank seines sehr kompakten Designs bestens für Prüfaufgaben im Fahrzeug, im Flugzeug oder an jedem Ort, wo der Anwender Messungen vornehmen muss. Darüber hinaus vereinfacht Photon den Systemanschluss über einen USB-Port, da sich das Gerät jederzeit per „Hot-Plugging“ an jeden entsprechend ausgestatteten Rechner anschließen lässt.


Das Gerät wiegt weniger als 200 Gramm, ist in einem schlagfesten Gehäuse untergebracht und wird über den USB-Port eines Notebook-PCs versorgt; damit eignet es sich bestens für den Einsatz im Feld. Photon ist so kompakt aufgebaut, dass es in die normale Brusttasche eines Hemdes passt und leicht in einer Notebook-Tragetasche mitgenommen werden kann. Analysator in Messtechnik-Qualität. Mit Photon wird jeder PC zu einem Analysator in Messtechnik-Qualität, das ein flexibles Mehrkanal-System für die Geräusch- und Vibrationsanalyse bietet. In der Standardausführung kommt das System mit zwei Eingangskanälen, einem Signal-Generator sowie einem eingebauten Drehzahlmesser. Eine Erweiterung auf vier simultan abgetastete Eingänge ist möglich.


Jeder Eingang enthält eine integrierte Sensor-Stromversorgung, wodurch keine externe Signalaufbereitung mehr benötigt wird. Alle Eingänge haben 18 Bit Auflösung und enthalten für einen umfassenden Schutz gegen Aliasing sowohl analoge wie auch digitale Filter. Photon besitzt einen Dynamikbereich von 110 dB (18 Bit A/D WandIer). Der Ausgang erzeugte Signale mit 24-Bit Auflösung, wobei analoge und digtale Anti-Image Filter jedes Auftreten von Out-of-Band Signalkomporienten verhindern. Photon ist für Echtzeit-Signalanalyse konzipiert.


Ein DSP-Prozessor mit 120 MHz Taktfrequenz rmöglicht eine Echtzeit-Abtastung von Signalfrequenzen bis 21 kHz mit vier aktiven Eingängen. Die 32-Bit Floatirig-Point Berechnungen in den DSP-Prozessoren liefern höchstmögliche Genauigkeit für alle Spektralberechnungen. Alle Eingänge werden simultan mit Abtastraten bis zu 48.000 Samples pro Sekunde erfasst, und ermöglichen damit einen breiten Analysebereich von DC bis 21 kHz.