30796.jpg

Phoenix Contact

Phoenix Contact: Mittels der Technik „Cut Through Switching“ werden kurze Latenzzeiten beim Weiterleiten von Paketen erreicht. Durch sein integriertes Profinet I/O-Device lassen sich die Switches vollständig von der Profinet-Steuerung aus konfigurieren und überwachen. Die Geräte haben wahlweise zwei oder drei Polymerfaser-Ports, über die sich störfeste und diagnostizierbare LWL-Strukturen aufbauen lassen.

Halle 10, Stand 320 und Halle 9, Stand 310