Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (links) zeichnete Heitec aus. Heitec Vorstandsvorsitzende Richard Heindl (2.v.r.), Generalbevollmächtigter Johannes Feldmayer (2.v.l.) und rechts Prof. Dr. Thomas Edenhofer von RölfsPartner.

Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (links) zeichnete Heitec aus. Heitec Vorstandsvorsitzende Richard Heindl (2.v.r.), Generalbevollmächtigter Johannes Feldmayer (2.v.l.) und rechts Prof. Dr. Thomas Edenhofer von RölfsPartner.Heitec

Bei einer Festveranstaltung im Kaisersaal der Münchner Residenz überreichte der Bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil die Urkunde und einen bayerischen Löwen aus Porzellan als Trophäe an den Vorstandsvorsitzenden Richard Heindl und an den Generalbevollmächtigten Johannes Feldmayer. Mit dem Preis werden inhabergeführte, mittelständische Unternehmen gewürdigt, die sich in den vergangenen fünf Jahren als besonders wachstumsstark sowie ausbildungsintensiv erwiesen und die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten. Insgesamt waren durch Datenbankanalysen und aus den Meldungen der bayerischen Kammern, Kommunen und Verbänden 2.900 Betriebe ausgewählt worden, welche die Kriterien für eine Teilnahme an diesem Wettbewerb grundsätzlich erfüllten.