NEC Electronics Europe bietet den Lesern der elektronik indsutrie das Starter-Kit 78K0/Lx3 SEE-IT zu gewinnen, das die vor kurzem vorgestellte 8-bit-Mikrocontroller-Familie 78K0/Lx3 unterstützt. SEE-IT! ergänzt die bereits bestehende Palette der µC-Starterkits von NEC Electronics und wurde speziell dazu entwickelt, um den Kunden bei der Auswahl eines geeigneten Mikrocontrollers von Anfang an   ein praxisnahes Testen zu ermöglichen.

             Die 8-bit-µCs der Baureihe 78K0/Lx3, die jeweils mit einer LCD-Schnittstelle ausgestattet sind, bieten eine in ihrer Klasse führende Kombination aus einem auf dem Chip integrierten LCD-Controller/Treiber und extrem geringer Verlustleistungsaufnahme. Davon können die Entwickler profitieren, indem sie LCDs mit 88 bis 288 Segmenten ansteuern oder den SAR-A/D-Wandler mit 10 bit Auflösung, den 16-bit-DS-A/D-Wandler, die Echtzeituhr (RTC) bzw. den schnellen internen 8-MHz-Oszillator nutzen. All diese Peripherie-Elemente wurden in einem neuen optimierten Schaltungsdesign realisiert, das die Verlustleistungsaufnahme im Standby-Betrieb im Vergleich zum 78K0/Lx2 um 50% verringert.

             Bei einer Auswahl unter insgesamt 46 µCs, die in Gehäusen mit 48 bis 80 Pins untergebracht sind und über einen Flash-Speicher des Typs SuperFlash verfügen, sind die Entwickler in der Lage, den geeigneten Mikrocontroller für ihre Aufgabe auszuwählen.

             Das SEE-IT!-Kit enthält den in einem 80poligen Gehäuse untergebrachten 78K0/LF3, der mit 60 KByte Flash-Speicher und 2 KByte RAM ausgestattet ist. Auf dem Board befindet sich auch eine Vielzahl von Peripherie-Elementen, zu denen beispielsweise eine LCD-Anzeige mit 224 Segmenten, ein Temperatursensor, ein Infrarotempfänger, eine Referenzspannungsquelle, ein Summer, ein Vierwege-Joystick in Miniaturausführung, DIP-Schalter und ein „Prototyping-Area“ genannter freier Bereich gehören. Das Kit enthält aber auch eine 4 KByte   große „Code-Limited“-Version der Software-Entwicklungstools IAR Embedded Workbench sowie diverse einfache Demoprogramme. Über USB-Port kann nicht nur die Stromversorgung sichergestellt werden, sondern es besteht auch die Möglichkeit, diese als Kommunikations-, Programmier- und Debug-schnittstelle zu benutzen.

 

Um das SEE-IT!-Kit zu gewinnen, schreiben Sie eine E-Mail an: oliver.luettgen@eu.necel.com

bis zum 30.11.2007.