In der Vergangenheit benötigte man für Kombinationen aus Modulen kostenaufwendige Sondersteckverbinder oder getrennte Lösungen. Eine Möglichkeit, diese Problematik auszuschalten, stellt das Han-Modular-System dar. Darin lassen sich Ströme von einigen Milliampere bis 200 A, Spannungen von 50 bis 5000 V, Pneumatikschläuche, Datenleitungen oder geschirmte Bussignale sowie Lichtwellenleiter in POF (Polymeroptische Faser) oder Glasfasern steckbar ausführen. In Kombination mit umgebungsspezifischen Gehäusen – aus Kunststoff oder Metall, für den Innen- oder Außenbereich – kann man perfekt auf den Einsatzfall abgestimmte Steckverbinder zusammenstellen. Das System ermöglicht es, die Schnittstellen zu reduzieren.

Die Folge der signifikanten Platzeinsparungen sind deutliche Kostensenkungen bei hoher Flexibilität. Harting erweitert die Han-Modular-Baureihe stetig und passt sie an weitere Einsatzbereiche an. Die jüngsten Ergänzungen sind die Han-Eco-Kunststoffgehäuse, die Han-Modular-Andockrahmen sowie mehrere Steckverbinder-Module.

Außen gut geschützt

Die Han-Eco-Kunststoffgehäuse widerstehen rauen Umgebungsbedingungen.

Die Han-Eco-Kunststoffgehäuse widerstehen rauen Umgebungsbedingungen. Harting

Die Han-Eco-Kunststoffgehäuse eigenen sich für Applikationen, die nicht die volle Bandbreite der Produkteigenschaften der Han-B-Gehäusebaureihe benötigen. Die Serie ist aus einem glasfaserverstärktem Hochleistungskunststoff gefertigt, der eine hohe Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen, wie Salznebel, und eine hohe mechanische Robustheit aufweist. Hohe Anforderungen erfüllt das Material auch in Hinsicht auf die Brennbarkeit; gemäß UL94 erreicht es die Klassifizierung V0. Die Steckverbinder sind auf eine werkzeuglose Montage ausgelegt und die Konfektionierung des Gehäuses erfolgt schraubenlos und komplett auf Basis einer Verrastlösung (Click and Mate). Die Han-Eco-Gehäuse gibt es in den Baugrößen 6, 10, 16 und 24 B. Ihre Kontaktdichte liegt im Verhältnis zur Gehäusebaugröße höher; in jeder Größe findet ein Modul mehr Platz. Je Baugröße sind Anbau-, Sockel-, Kupplungs-und Tüllengehäuse mit geradem und gewinkeltem Kabelausgang und metrischem Gewinde verfügbar.

Eingerahmt

Der Han-Modular-Andockrahmen sorgt für ein sicheres „Blind“ zueinander führen und verbinden von Steckverbinder und Einschubsystem.

Der Han-Modular-Andockrahmen sorgt für ein sicheres „Blind“ zueinander führen und verbinden von Steckverbinder und Einschubsystem.Harting

Mit den Han-Modular-Andockrahmen kann der Anwender den Han-Modular-Steckverbinder in Einschubsystemen „blind“ zueinander zuführen und sicher stecken. Besonders in der Energieverteilung wie in Niederspannungsschaltanlagen, MCCs, Batteriesystemen oder Testvorrichtungen benötigt man solche Verbindungselemente. Beim Hineinführen der Kassette des Einschubs in den Schrank sorgt der Andockrahmen dafür, dass der Steckverbinder sich ausrichtet und verbindet. Das Prinzip basiert auf einem schwimmend gelagerten Rahmen, der im Bereich von ±2 mm frei beweglich ist. Gleichzeitig sorgen mechanisch stabile und voreilende Zentrierungsstifte / Buchsen dafür, dass beide Steckverbinderseiten sicher zueinander gesteckt sind. Die stabilen Kunststoffrahmen sind für zwei, drei, vier und sechs Module verfügbar.

Für sichere Verbindungen

Das komplett geschirmte Han-Megabit-Modul widersteht hohen mechanischen Kräften.

Das komplett geschirmte Han-Megabit-Modul widersteht hohen mechanischen Kräften.Harting

Die Baureihe Han-Modular erweitert sich um zwei Module: Das komplett geschirmte Han-Megabit-Modul widersteht hohen mechanischen Anforderungen. Es überträgt Ethernet mit Datenraten bis 100 MBit pro Sekunde und eignet sich dadurch für den Einsatz in der Bahntechnik, zum Beispiel als Ethernet-Schnittstelle im Bereich des Wagenübergangs. Das Modul entspricht den Anforderungen nach Kat 5e. Als Kontakte dienen die leicht zugänglich angeordneten Han-D-Crimpkontakte. Pro Modul lassen sich zwei Datenleitungen anschließen – und das gerade auf der Hälfte des ursprünglich benötigten Platzes.

Das Shielded-Modul schirmt die Signalkontakte gegen störende Beeinflussungen  ab.

Das Shielded-Modul schirmt die Signalkontakte gegen störende Beeinflussungen ab.Harting

Das Shielded-Modul führt auf kleinem Raum bis zu 20 geschirmte Kontakte steckbar aus. Eine Beeinflussung durch daneben liegende Leistungsmodule läßt sich durch die vollständig metallische Schirmung ausschließen. Beim Verwenden mit Frequenzumrichtern können die Leistungsleitungen Störungen auf die Signalleitungen übertragen. Das Shielded-Modul schirmt die Signalkontakte gegen diese Beeinflussungen ab und der Anwender kann so die Leistungs- und Signalmodule – auch bei extremen elektrischen Signalen – störungsfrei und sicher in einen Steckverbinder übertragen.

Auf einen Blick

Gerade da Steckverbinder höhere und unterschiedliche Anforderungen erfüllen müssen, entwickelt sich auch die Han-Modular-Familie weiter. Sie umfasst inzwischen sowohl modular aufgebaute Kontakteinsätze über Steckverbinder für die Bahntechnik als auch Verbindungselemente für platzkritische Anwendungen. Hilfreiche Andockrahmen unterstützen bei der Blindzuführung der Steckverbinder und das Han-Eco-Gehäuse punktet durch ein geringes Gewicht und die einfache schnelle Montage.