DP/PN-Koppler von Helmholz

Wer ältere Produktionsmaschinen (Profibus) mit neueren Anlagen oder Anlagenteilen (Profinet) verbinden will, kann dazu die kompakten DP/PN-Koppler verwenden – ohne zusätzliche Software. Helmholz

Der Koppler erlaubt die Datenübertragung zwischen einem Profibus-Master und einem Profinet-Controller. Die maximale Größe der übertragenen Daten beträgt 244 Byte Eingangsdaten und 244 Byte Ausgangsdaten. Konfiguriert wird der DP/PN Coupler über eine GSD-Datei auf der Profibus-Seite und eine GSDML-Datei auf der Profinet-Seite. Es ist keine weitere Konfigurations-Software notwendig.

Mit seiner kompakten Bauform ist der Koppler zur Hutschienenmontage geeignet. Die Netzwerke bleiben galvanisch getrennt; bei einem Ausfall eines Bussystems wird die andere seite nicht beeinflusst. Das Einstellen der Profibus-Adressen erfolgt mittels DIL-Schalter oder Software. Neben diesem DP/PN Coupler hat Helmholz auch Koppler für Profinet-Modbus TCP im Programm und demnächst auch für Ethernet IP.