Jedes Frühjahr das gleiche Spiel: Sobald es wärmer wird und Sträucher, Bäume und Blumen blühen, beginnen bei Millionen leidgeplagter Allergiker die Augen zu jucken und die Nasen zu triefen. Hier verschafft die neueste Entwicklung des im mittelhessischen Wetzlar ansässigen Unternehmens Helmut Hund Erleichterung. Der Pollenmonitor BAA 500 wurde mit Unterstützung der Fraunhofer-Institute FIT, Sankt Augustin und ITEM Hannover über viele Jahre entwickelt und zur Serienreife gebracht. Das elektronische Messgerät extrahiert Pollen vollautomatisch aus der angesaugten Umgebungsluft, deponiert sie auf speziellen Probenträgern und führt eine Analyse unter einem automatischen Lichtmikroskop mit angeschlossener Bildverarbeitung durch. So ist eine hochpräzise Bestimmung der allergologisch relevanten Pollen in Echtzeit möglich, aktuell lassen sich 38 unterschiedliche Pollenarten erkennen, unabhängig von Temperatur und Jahreszeit. Neben dem Standort Wetzlar können Informationen zum Pollenflug auch für andere Standorte wie Berlin, München, Wiesbaden oder Leipzig abgerufen werden, weitere Pollenmonitore sind in Planung.

Der Pollenmonitor BAA 500 extrahiert Pollen vollautomatisch aus der angesaugten Umgebungsluft und führt eine Analyse durch.

Der Pollenmonitor BAA 500 extrahiert Pollen vollautomatisch aus der angesaugten Umgebungsluft und führt eine Analyse durch. Hund

Wellenlöten für Klein- und Kleinstserien

Bereits Mitte der 1990er investierte der EMS-Anbieter in eine erste Wellenlötmaschine von Ersa für die Klein- und Kleinstserien. Im Jahr 2012 drängte sich dann die Frage auf die Wellenlötanlage aufzurüsten oder eine neue Selektiv-Lötmaschine anzuschaffen. Nach eingehender Prüfung beider Technologien fiel die Entscheidung am Ende auf die Selektiv-Lötanlage Versaflow 3/45 von Ersa. „Aufgrund des Durchsatzes haben wir uns für die Selektivlötanlage mit zwei Tiegeln entschieden. So können wir Produkte mit der schnellstmöglichen Geschwindigkeit verarbeiten“, berichtet Alexander Müller, Leiter der Elektronik-Produktion. Da unterschiedliche Löt-Tools auf den Tiegeln der Mini-Wellenlötanlage platziert werden können, ist eine hohe Flexibilität bei geringer Taktzeit sichergestellt. Auf diese Weise lassen sich sowohl filigrane Baugruppen mit doppelseitiger Bestückung verarbeiten als auch Flächenlötungen durchführen.

Selektivlöten: Mit zwei Tiegeln bestens gerüstet für höchstmöglichen Durchsatz.

Selektivlöten: Mit zwei Tiegeln bestens gerüstet für höchstmöglichen Durchsatz. Ersa

Leistungsfähige Baugruppen

Der EMS-Dienstleister wurde 1967 gegründet und baute damals einen patentierten Anlaufstrombegrenzer für Elektromotoren. Fast 50 Jahre danach ist die Produktpalette deutlich komplexer geworden und man entwickelt und fertigt Baugruppen und Geräte für die Bereiche Optik, Glasfaseroptik sowie Feinwerk- und Kunststofftechnik entsprechend der spezifischen Kundenanforderungen. Schwerpunkt ist jedoch das sogenannte OEM-Geschäft, die Fertigung von Baugruppen für Systemlösungen in den Bereichen Medizintechnik, Sensorik, Automation und Umwelttechnik.

Im Rahmen der Investitionsplanung im vergangenen Jahr musste die in die Jahre gekommene Reflow-Lötanlage durch eine neue ersetzt werden. Dank der guten Erfahrungen mit den zuvor bereits installierten Maschinen wurde wiederum Ersa in den Entscheidungsprozess eingeplant. Im Wertheimer Applikationszentrum des Lötmaschinenherstellers ging es einerseits um die Bewertung, wie sich die Anlage technologisch im Vergleich zum Vorgängermodell weiterentwickelt hat, und andererseits darum, inwiefern die Prozesse der untersuchten Reflowlötanlage zu den darauf geplanten Produkten passen. Ganz oben auf dem Anforderungskatalog stand als wichtigstes Kriterium die Rückverfolgbarkeit, die insbesondere in der Medizintechnik von größter Bedeutung ist. „Zugegebenermaßen waren wir mehr als positiv überrascht, als unsere Forderungen an eine Reflow-Lötanlage am besten von der Hotflow 4/14 umgesetzt wurden“, so die Prozesstechnikmitarbeiter des Elektronikfertigungs-Dienstleisters.

Die Selektivlötanlage liefert gute, reproduzierbare Lötergebnisse.

Die Selektivlötanlage liefert gute, reproduzierbare Lötergebnisse. Ersa

Beidseitig funktionierende Beziehung

Das Besondere an der Verbindung der beiden Geschäftspartner ist, dass beide Unternehmen einerseits Kunde und andererseits auch Zulieferer sind. Der mittelhessische Dienstleister fertigt die Kamerasysteme, die im Schablonendrucker Versaprint 2 Ultra3 verbaut werden. „Dieses Geben und Nehmen ist es, was unsere langjährige Geschäftsbeziehung ausmacht und ein hohes Maß an Vertrauen schafft“, fasst Alexander Müller, Leiter Produktion Elektronik von Helmut Hund, zusammen. „Mittlerweile haben wir unsere komplette Löttechnik auf Ersa umgestellt, auch die Handlötkolben.“

 

productronica 2019: Ersa: Halle A4 Stand 171

Auch nach über 25 Jahren für Klein- und Kleinstserien im Einsatz, die erste  Reflowlötanlage.

Auch nach über 25 Jahren für Klein- und Kleinstserien im Einsatz, die erste Reflowlötanlage. Ersa