Drahtloses IIoT-Gateway UC-8200 von Moxa

Drahtloses IIoT-Gateway UC-8200 Moxa

Moxa: Die Prozessoren sind für den Betrieb in rauen Umgebungen mit einem Temperaturbereich von -40 bis 85 °C ausgelegt und C1D2-, Atex-Zone-2- sowie IECEx-zertifiziert. Das ermöglicht den Einsatz in Anwendungen wie Solarenergie, Öl und Gas oder Wasser- und Abwassermanagement bei extremen Temperaturen mit hoher Staubbelastung und explosiver Atmosphäre. Zwei serielle und zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, vier DIs, vier DOs und ein CAN-Anschluss sowie je zwei mPCIe- und SIM-Steckplätze unterstützen redundante Wi-Fi-/Mobilfunk-Konnektivität. Damit eignen sich die Gateways für komplexe Kommunikationsszenarien in IIoT-Anwendungen. UC-8200-Computer bieten eine integrierte Mobilfunkverbindung zu LTE-Kat.-4-Netzwerken mit zwei SIM-Steckplätzen für Redundanz und integriertem GPS zur Standortverfolgung; Wi-Fi-Konnektivität ist über Erweiterungsmodule möglich. Darüber hinaus bietet Moxa ein Management-Dienstprogramm für Programmierer zur schnellen Konfiguration der Mobilfunkfunktionen auf den Computern an. Die Computer sind mit einer Fünf-Jahres-Hardware-Garantie sowie zehnjährigem Industrial-Linux-Support ausgestattet.