Simon Beresford-Wylie wird neuer CEO des Halbleiter-IP-Anbieters Imagination Technologies. Der Manager folgt auf Interim-CEO Ray Bingham, der Executive Chairman von Imagination bleibt. Bingham ist Mitbegründer und Partner von Canyon Bridge, dem globalen Private-Equity-Fonds, der Eigentümer von Imagination ist.

Simon Beresford-Wylie wird neuer CEO von Imagination Technologies.

Simon Beresford-Wylie wird neuer CEO von Imagination Technologies. Imagination Technologies

Beresford-Wylie zuvor CEO des Telekommunikationsunternehmens Arqiva. Er verließ das Unternehmen im Juli 2020, nachdem er den Verkauf der Telekommunikationsabteilung von Arqiva für 2 Milliarden britische Pfund abgeschlossen hatte. Vor Arqiva war Beresford-Wylie  Global Executive Advisor und Executive Vice President des Geschäftsbereichs Netzwerke von Samsung Electronics. Der Manager war außerdem Gründungs-CEO von Nokia Siemens Networks und Mitglied des Group Executive Board der Nokia Corporation (2005 – 2009). Zudem fungierte er als Mitglied des Board of Directors der Vitec Group (2006 – 2013).

Imagination ist ein in Großbritannien ansässiger Anbieter von Halbleiter-IP. Anwender nutzen diese IP für Grafik-, Rechen-, Vision- und KI- sowie Konnektivitätstechnologien. Das Unternehmen wurde 2017 von Canyon Bridge, einem globalen Private-Equity-Investmentfonds, übernommen.