Gemeinsam mit Roswell Biotechnologies will das Imec den ersten kommerziell verfügbaren Biosensorchip für molekulare Elektronik entwickeln. Diese Chips stellen das Herzstück einer Plattform von Roswell Technologies für die DNA-Sequenzierung zur Unterstützung von Präzisionsmedizin, molekularer Diagnostik, schneller Tests auf Infektionskrankheiten und der Speicherung von DNA-Daten. Laut Angaben des Unternehmens soll die Plattform die Art und Weise verändern, wie Infektionskrankheiten erkannt werden. Sie soll etwa ein schnelles Screening von vielen Infektionskrankheiten auf einmal oder von verschiedenen Virusstämmen mittels Wearable oder Handheld-Geräten ermöglichen.

Biosensor

Die ersten kommerziell verfügbaren Produkte des Biosensors sollen voraussichtlich 2021 auf den Markt kommen. IMEC, Roswell Biotechnologies

Die Roswell-Plattform ist die erste, die ausreichend Leistung bietet, um eine molekulare elektronische Abtastung durchzuführen und ein breites Spektrum von DNA-Sequenzierungs- und Biosensor-Anwendungen zu unterstützen. Dazu gehört das gesamte Spektrum an Tests, die für die Erkennung und Eindämmung von Infektionskrankheiten wie COVID-19 erforderlich sind, einschließlich Sequenzierung, Nukleinsäure-, Antigen- und Antikörpererkennung. Zudem konzipierte Roswell die Plattform skalierbar, wodurch sie die Möglichkeit einer Sequenzierung des gesamten Genoms in der Präzisionsmedizin bietet.

Molekular-elektronische Sensorchips integrieren einzelne Moleküle als elektrische Sensorbestandteile auf Standard-Halbleiterchips, wodurch elektronische Biosensorvorrichtungen skalierbar werden. Während elektronische Biosensoren allmählich in die DNA-Sequenzierung und andere Testbereiche Einzug gehalten haben, gab es keine größeren Innovationen in der grundlegenden Sensortechnologie. Die molekularen elektronischen Roswell-Sensoren stellen eine neue Klasse von Sensoren dar, die speziell für eine Kompatibilität mit der CMOS-Chip-Technologie entwickelt wurden und einen technologischen Durchbruch darstellen, der die Leistung erheblich steigert und die Kosten senkt. Dieser Fortschritt ermöglicht kostengünstige biomedizinische Hochgeschwindigkeitstests, einschließlich der DNA-Sequenzierung und anderer Formen von Biomarkern, die für die moderne medizinische Diagnostik unerlässlich sind, auf einfachen tragbaren bzw. Handheld-Geräten. Imec und Roswell haben wichtige Proof-of-Concept-Arbeiten erfolgreich abgeschlossen und konzentrieren sich nun auf die endgültige Prozessentwicklung.