In regelmäßigen Abständen macht der Leiterplatten-Prototypen-Vertrieb PCB-Pool von Beta Layout mit außergewöhnlichen Service-Ideen von sich reden. Nachdem 2006 die Auftragsverfolgung für Leiterplatten um die fotografische Darstellung einzelner Fertigungsschritte erweitert wurde, ist jetzt ein Preisvergleich in den Bestellprozess unter www.pcb-pool.com integriert worden. Bereits während ein Kunde seine Leiterplatten-Bestellung eingibt, prüft das System, ob es noch eine günstigere als die vom Kunden gewählte Produktvariante gibt. Kalkuliert ein Kunde z.B. acht Eurokarten-Prototypen (414,49 EUR) zeigt das Bestellsystem zusätzlich auch die Preise für acht Prototypen XL (315,41 EUR) und den einer 10er-Kleinserie (297,60 EUR) an.

„Mit dieser Funktion soll sichergestellt werden, dass der Kunde immer den günstigsten Preis bekommt“, erläutert Uwe Dörr, Betriebsleiter bei PCB-POOL. „Wir haben festgestellt, dass Kunden manchmal nicht bewusst ist, dass sie mit zwei Leiterplatten mehr eine Kleinserie bestellen können, die insgesamt billiger ist als eine kleinere Menge Prototypen.“ Diesem Preisvergleich liegt eine komplexe Programmierung zugrunde, die nicht nur die Menge und den Preis, sondern auch die Fläche, die Lieferzeit und Zusatzleistungen wie Stopplack und E-Test berücksichtigt.

585ei1007