Der 6-in-1-Multifunktionstester 6330 von Slaughter bietet laut LXinstruments ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der 6-in-1-Multifunktionstester 6330 von Slaughter bietet laut LXinstruments ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.LXinstruments

Slaughter ist mit seinen Geräten seit den 1950er Jahren am Markt. Aus der praktischen Erfahrung des Anwenders entwickelte Elmer Slaughter um 1953 in Illinois das erste Sicherheitstestgerät und verkaufte es an seinen ehemaligen Arbeitgeber Lear. Schnell wurde Slaughter bekannt für solide Qualität und Benutzerfreundlichkeit und für weitere Geräte und Entwicklungen angefragt. Der Verkauf von Slaughter in den 1990er Jahren brachte noch mehr Schwung ins Portfolio. Innerhalb weniger Jahren wurde aus dem Unternehmen ein angesehener Hersteller aller im elektrischen Sicherheitstest relevanter Tests wie Hipot, Ground Bond, Insulation Resistance und Line Leakage. Die Geräte haben Ihren Benutzungsschwerpunkt im Typentest in der Entwicklung und in der Fertigung in der Serie.

Als logische Konsequenz suchte das Unternehmen den Weg in Auslandsmärkte. Heute ist Slaughter auf allen Kontinenten vertreten. In Deutschland trat Slaughter erst relativ spät an und ist bis heute wenige bekannt – zu Unrecht, meint LXinstruments. Der Distributor und Integrator bietet seinen Kunden vom nackten Instrument bis zur kompletten fertigungstauglichen und schlüsselfertigen Lösung die komplette für den elektrischen Sicherheitstest benötigte Bandbreite an.

Die Slaughter-Geräte sind auf der Productronica am Stand der LXinstruments in Halle A1, Stand 540 zu sehen.