Magna erweitert sein Antriebsstranggeschäft mit einer neuen Anlage in Kechnec in der Slowakei. Dabei handelt es sich um ein Werk für Metallumformungslösungen für Antriebsstränge. Der Bau der 7675 m2 großen Anlage soll voraussichtlich im März 2021 abgeschlossen sein.

Magna baut ein neues Werk für die Metallumformung für Antriebsstränge in der Slowakei.

Magna baut ein neues Werk für die Metallumformung für Antriebsstränge in der Slowakei. Magna

Das benachbarte Getriebewerk, das vor 15 Jahren von Getrag eröffnet worden war, hatte Magna 2016 erworben. Dort stellt der Zulieferer Getriebe für BMW her.

Es sei eine aufregende Zeit, insbesondere in ihrem Antriebsstranggeschäft, sagte Tom Rucker, Präsident von Magna Powertrain. Sie würden mit ihren Produkten an der Spitze der Elektrifizierung stehen.

Das neue Werk für Metallumformung wird voraussichtlich im August 2021 mit einer Belegschaft von etwa 50 Mitarbeitern die Produktion aufnehmen. Es ist der vierte Standort von Magna in der Slowakei.