Kein Bild vorhanden

Für ihr Stammsegment Analytical Instrumentation hat Analytik Jena mit der Neo-Science & Group einen  renommierten Händler unter Vertrag genommen. „Wir haben einen erfahrenen Dealer und Spezialisten in den für uns wesentlichen Technologiesegmenten gewinnen können, der mit einem großen Mitarbeiterstamm die vier größten Märkte Saudi Arabien, Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain betreut“, sagte Torsten Olschewski, Leiter des Geschäftsbereichs Analytical Instrumentation bei Analytik Jena.

Die Thüringische Landszeitung gab außerdem am 29. April bekannt, dass der Mehrheitsaktionär, die Schweizer Endress+Hauser-Gruppe die Analytik Jena AG mittelfristig von der Börse nehmen wolle. Laut dem Vorstandsmitglied Heiner Zehntner sei allerdings das Ziel, 100 Prozent der Aktien zu halten.

(rao)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Endress+Hauser Group Services AG

Kägenstrasse 2
4153 Reinach
Switzerland