Kein Bild vorhanden

Das Jahr 1999 hat sich für die ERNI GmbH aus Adelberg, führender Hersteller von Steckverbindern für die industrielle Elektronik und Infomationstechnologie, wiederum sehr positiv entwickelt. Das ursprüngliche Wachstumsziel von 15% wurde mit 22% deutlich überschritten. Damit endete das Geschäftsjahr 1999 mit 134 Mio. DM Umsatz. Profitiert hat die Adelberger Firma von dem guten Geschäftsverlauf in der Telekommunikationsbranche und vom stark wachsenden Anteil SMT-bestückter Baugruppen.


Schon 1993 hat ERNI mit seinem neuen Steckverbindersystem ERmet für Telecom- und Datacom-Anwendungen einen Meilenstein für die Weiterentwicklung moderner Computersysteme gesetzt. Seit dem letzten Jahr boomt nun diese Serie, die sowohl in Adelberg als auch im Schwesterwerk in Chester, Virginia (USA) produziert wird. Darüber hinaus hat sich auch eine SMT-Steckverbinder-Baureihe inzwischen zu einem Standard etabliert.


Der Geschäftsbereich Systemtechnik (standardisierte und kundenspezifische Bussysteme und Komplettsysteme) hat einen erheblichen Anteil zur Steigerung in 1999 beigetragen. Für 2000 plant ERNI bis zu 25% des Umsatzzieles mit dieser Produktgruppe zu erzielen. Systemtechnik ist für die Weiterentwicklung des Unternehmens ein wichtiger Bestandteil. Die erreichte Marktführerschaft in Deutschland soll im nächsten Jahr bereits auf Europa ausgeweitet werden. Der hohe Anteil an Entwicklungsleistung und die Zusammenarbeit mit dem Kunden an der Entwicklung eines Systemes führen zu einer engen Kunde-Lieferant-Beziehung. Auch erhält ERNI einen besseren Einblick in die Verwendung seiner Steckverbinderprodukte.


Mit neuen Produkten für Anwendungen der Steuerungstechnik sichert sich ERNI wie schon in den Jahren davor eine Branchenunabhängigkeit. ERbic, ein für die Feldbusumgebung entwickelter Kabelstecker mit integrierter Elektronik, ist im letzten Jahr um mehr als 50% gewachsen. Aufgrund der guten Entwicklung bei Schnittstellensteckverbindern der Serie D-Sub wird ERNI im Jahr 2000 mehrere Millionen DM in die Weiterführung dieser Produktgruppe investieren.


Mit DIN-Steckverbindern, die bereits seit mehr als 30 Jahren produziert werden, hatte ERNI auch 1999 wieder Erfolg. Nach den letzten Produktverbesserungen wurde die Voraussetzung geschaffen, auch in Zukunft Marktführer dieser auf hohem Niveau stagnierenden Produktgruppe zu bleiben.


Im Millenniumjahr plant das Adelberger Unternehmen eine weitere Steigerung des Umsatzes auf mind. 160 Mio DM. Das Wachstum wird durch den europäischen und asiatischen Aufschwung, den starken US-Markt und die für die Wachstumsmärkte entwickelte Produktpalette getragen.


Das 1998 definierte 200 Millionen Umsatzziel soll nun bereits 2001 erreicht sein. ERNI hat seinen Umsatz in den letzten 5 Jahren mehr als verdoppelt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ERNI Electronics GmbH & Co. KG

Seestraße 9
73099 Adelberg
Germany