Blick in eine moderne Spritzgusshalle mit hydraulischen horizontalen Spritzgießmaschinen. Kimberly WIttlieb

Blick in eine moderne Spritzgusshalle mit hydraulischen horizontalen Spritzgießmaschinen. (Bild: Kimberly WIttlieb)

Damit wuchs der europäische Kunststoff- und Gummimaschinenbau im Vergleich zum Jahr 2013 um 1,9 Prozent. Im selben Zeitraum legte der Export der Euromap-Länder (Österreich, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Spanien, Schweiz und Türkei) um 1,6 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro zu.

Der Euromap-Präsident Luciano Anceschi kommentiert die Marktentwicklung der Bric-Staaten: „Die Entwicklung dieser Märkte hat weder unsere Erwartungen noch die unserer Hersteller erfüllt. Dies hängt hauptsächlich mit der sinkenden Nachfrage aus Brasilien zusammen und mit dem noch stärkeren Rückgang aus Russland. Hinsichtlich China war die Entwicklung der Kunststoff- und Gummimaschinen-Industrie ungleichmäßig und muss näher beleuchtet werden. Dagegen liefert Indien Gründe für Optimismus nach einigen Jahren mit nachlassendem Export.“

Der Verband geht von einem Wachstum von 2 Prozent für das laufende Jahr aus, was einem Umsatz von 13,3 Milliarden Euro entspricht.

(dl)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?