Kein Bild vorhanden

GE Fanuc Embedded Systems und SBS Technologies sollen verschmelzen. GE will insgesamt ca. 215 Millionen US-Dollar für den Kauf springen lassen, die Aktionäre sollen 16,50 Dollar pro Aktie bekommen. GE Fanuc Embedded verspricht sich von dem Kauf vor allem eine Stärkung im Bereich Kommunikation, Medical Imaging, Industrieautomation und militärische Systeme.
Beide Hersteller bieten bereits jeder für sich ein breites Portfolio an Embeddedrechnern in zahlreichen Formfaktoren und besitzen Fertigungsstätten an unterschiedlichen Standorten. Wobei SBS Technologies mit seinem erst kürzlich ausgebauten Forschungs- und Fertigungsstandort Augsburg für GE Fanuc ES sicher einen starken Aktivposten für den europäischen Markt mitbringt.
Weitere gegenseitige Verstärkung für beide Beteiligten orten die Verantwortlichen in ihren Statements auf dem asiatischen Markt. Gemeinsam haben die beiden Unternehmen rund 900 Mitarbeiter weltweit, davon 250 Ingenieure. Die Aktion soll im dritten Quartal 2006 abgeschlossen sein.

GE Fanuc Embedded Systems
Phone: (1 800) 322-3616

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?