Mit der Bestück-Plattform iFlex sorgt Assembléon seit dem Jahr 2011 für Furore: iFlex ist eine modulare Bestück-Plattform, die sich flexibel an die Produktionsbedürfnisse anpassen lässt.

Mit der Bestück-Plattform iFlex sorgt Assembléon seit dem Jahr 2011 für Furore: iFlex ist eine modulare Bestück-Plattform, die sich flexibel an die Produktionsbedürfnisse anpassen lässt.Assembléon

Mit Assembléon an Board sieht Bruno Guilmart, President und CEO von Kulicke & Soffa, gute Chancen, den wachsenden Markt für Advanced Packaging neu aufzumischen: „Assembléons Portfolio und Lösungen als auch das fundierte technische Know-how stellen für uns eine sehr attraktive Gelegenheit dar, um unsere Expansionsbestrebungen im Advanced-Packaging-Markt zügig voranzutreiben. Assembléon kann auf eine langjährige Innovationshistorie zurückblicken mit einem breiten Portfolio an Fertigungsprozess-Lösungen vor allem für die Autombil- und Industrieelektronikbranche mit vielen namhaften Industriegrößen als Kunden.“ Auch Jeroen de Groot, CEO von Assembléon, zeigt sich zufrieden mit der Übernahme: „Die Übernahme ermöglicht eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen und bildet die Basis für zukünftige, erfolgversprechende Entwicklungen im Halbleiter-Packaging-Markt.“

Im Kalenderjahr 2014 erzielte Assembléon einen Umsatz von 90 Mio. Dollar. Seit Dezember 2010 gehört die ehemalige Philips-Tochter zu 80 Prozent dem Investor H2 Equity Partners, 20 Prozent verblieben bei Philips. K&S geht davon aus, die Akquisition bis zum 15. Januar 2015 abzuschließen, so dass die Transaktion sich bereits im ersten Jahr amortisiert.

(mrc)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?