Kein Bild vorhanden

Unter Verwendung Internet basierter Integrationstechnologien und einer bislang einzigartigen datengestützten grafischen “Styling Engine” haben Capital HarnessXC Anwender, die verschiedene Organisationen an mehreren Standorten betreuen, Zugang zu gemeinsamen Tools und Prozessen. Dies fördert optimalen Ressourceneinsatz und hilft Designkosten, -fehler und -zykluszeiten zu verringern.

Capital HarnessXC wurde in enger Rücksprache mit führenden OEMs und Kabelbaumherstellern entwickelt. Das Know-how von Mentor Graphics als auch die moderne Softwarearchitektur von CHS wurden angewandt. Capital HarnessXC erzeugt technisch ausgefeilte und kostengeprüfte Kabelbaumdesigns, die die vollständige Fertigungsstückliste widerspiegeln. Das neue Produkt erweitert das datenzentrische CHS-Konzept, das sich konsistent über die logische Systemdefinition, die Kabelintegration, die Analyse bis zum detaillierten Kabelbaumengineering erstreckt.

Martin O?Brien, General-Manager von Mentor Graphics Integrated Electrical Systems Division erklärt: “Capital HarnessXC legt die Messlatte für Kabelbaumentwicklungs-Werkzeuge in Bezug auf Funktionalität und Konfigurierbarkeit höher. Insbesondere in Verbindung mit den anderen CHS-Tools bietet das Produkt durch die bessere organisatorische Flexibilität und Engineeringqualität erheblichen Kundennutzen.”

Das Produkt basiert auf den umfangreichen Datenmanagementfähigkeiten des CHS und lässt sich nahtlos in dessen Designwerkzeuge integrieren. Viele Funktionen, diese reichen von der Komponentendefinition und dem Projektmanagement bis zu einer gemeinsamen Anwenderschnittstelle, werden unmittelbar über das Toolset ausgeführt.

Capital HarnessXC enthält auch eine vollkommen neue Funktion zum Managen von Designänderungen. Mit Hilfe des “Embedded Change Policy Manager” können Organisationen detailliert konfigurieren, wie Designänderungen evaluiert und angewandt werden, ob diese Änderungen innerhalb des CHS vorgenommen oder von einer CAD-Anwendung importiert wurden. Dies unterstützt einen vollständig automatisierten Designänderungsprozess, der kein manuelles Eingreifen des Anwenders, eine häufige Fehlerquelle, erfordert. Dieser Prozess gewährleistet, dass Daten über zusätzliche Designdetails gespeichert und automatisch wieder verwendet werden können. Da in diesem Stadium Designänderungen häufig auftreten, ist deren korrekte Überwachung ein entscheidender Aspekt.

Eine zweite wesentliche Technologie ist die intelligente “Styling”-Funktion. Kabelbaumdesigns werden üblicherweise in verschiedenen Ausführungen oder Formaten gezeichnet. Die “Style Management Funktion” verwendet einen ausgeklügelten Abfragemechanismus, um Zeichnungen auf Basis der zugrunde liegenden Designdaten und konfigurierbaren Grafikstandards zu rendern. Innerhalb verschiedener Projekte lassen sich zahlreiche Grafikformate definieren und einsetzen. Diese Funktion spart nicht nur kostspielige Zeit beim Neuzeichnen, sondern maximiert auch die Wiederverwendung von Designdaten und fördert organisatorische Flexibilität.

Mentor Graphics
Tel. (+49 89) 570 96-0

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?