Kein Bild vorhanden

Fujitsu und Panasonic haben ihre SoC-Aktivitäten in dem Unternehmen Socionext zusammengeführt, das seinen Hauptsitz in Yokohama/Japan hat. In Europa konzentriert sich Socionext vor allem auf die Bereiche Bildverarbeitung und Netzwerktechnik für die Applikationsbereiche Automotive, optische Netzwerktechnik, Industrie und Consumer. Hierfür hat das Unternehmen lokale Design-Teams in Braunschweig, Langen und Maidenhead/UK. Zusätzliche Unterstützung erhalten potenzielle Kunden vom Grafip-Kompetenzzentrum in Neuried bei München sowie von der Embedded-Software-Niederlassung im österreichischen Linz.

An dem neuen Unternehmen mit etwa 2.600 Mitarbeitern hält Fujitsu 40 %, Panasonic 20 % und die Development Bank of Japan 40 % der Stimmrechte.

Fujitsu Semiconductor gibt es übrigens weiterhin noch. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Unternehmens sind die FRAMs.

(av)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?