| von Neumayer

Die neue 3D-Design-Software Designspark Mechanical ist sehr gut geeignet für das Engineering und die Konzeption.

Die neue 3D-Design-Software Designspark Mechanical ist sehr gut geeignet für das Engineering und die Konzeption.RS Components

Die Südhessen gehen davon aus, dass Ingenieure heute wirklich online entwickeln und Unterstützung vom Konzept zum Design, unabhängig von der eigentlichen Bestellung suchen. Für Entwickler wird der zeitliche Druck, serienreife Produkte abzuliefern, immer größer. Generell spielen Informationen aus dem Internet für Elektronikentwickler eine immer größere Rolle. Dieser Trend hat sich besonders in den letzten fünf Jahren extrem verstärkt, sieht man bei RS. Gerade junge Entwickler kommunizieren völlig anders. Sie nutzen das Internet oft als eine Art „virtuelle Entwicklungswerkstatt“. So finden mehr als 75 Prozent aller Produktrecherchen mittlerweile auf den Webseiten von RS oder auf den mobilen Plattformen statt.

Besonders spannend ist die Entwicklung bei den Online-Tools. Vor kurzem hat RS mit Designspark Mechanical eine echte Weltneuheit eingeführt.  Die neue 3D-Design-Software ist sehr gut geeignet für das Engineering und die Konzeption. Anwender von 3D-Design-Software haben zwei wesentliche Einstiegshürden zu bewältigen: hohe Anschaffungskosten und erhebliche Einarbeitungszeiten. Designspark Mechanical überwindet diese beiden Hindernisse, denn es ist kostenlos und durch die einfache Anwendung  ist man innerhalb von wenigen Minuten mit der Software vertraut.

Doch auch bei Designspark PCB, dem kostenlosen Programm für die Entwicklung von Leiterplatten aus dem Hause RS Components gibt es Neues. Dank seiner hochentwickelten Funktionen für Projekt- und Produktentwicklung ist DesignSpark PCB im Markt hervorragend aufgenommen worden und verfügt über eine Community von über 200.000 Anwendern. Es ist zum Werkzeug der Wahl für Austausch und Zusammenarbeit in Entwicklung und Projekten geworden. In dieser sechsten Auflage baut DesignSpark PCB auf der vorigen Version auf, die im April 2013 vorgestellt wurde, und erweiterte Funktionen, wie das Prüfen von Designregeln im Onlinebetrieb (Online-DRC) und Bearbeiten von PCBs mit Bussystemen, bot.

Alles in Allem sind aus der Sicht von RS Components Distributoren gefragt, ihr partnerschaftliches Verhältnis unter Beweis zu stellen und verlässliche Hilfe anzubieten, die nicht noch zusätzlich das ohnehin schon knappe Budget belasten. Guter Content und attraktive Zusatzangebote, die den Entwickler von der Idee zum Prototyp bringen, setzten allerdings echte Investitionen voraus. Doch langfristig schafft man so eine Mehrgewinnersituation, so der Distributor.

(ah)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?