Die Waferproduktion von X-Fab in Erfurt ist von einem Cyberangriff betroffen.

Die Waferproduktion von X-Fab in Erfurt ist von einem Cyberangriff betroffen. (Bild: X-Fab)

Die Halbleiterherstellung von X-Fab ist durch einen Cyber-Angriff in Erfurt lahmgelegt. Das Unternehmen fuhr die IT-Systeme herunter und die Produktion an sechs Standorten wurde gestoppt.

Das berichtet der MDR. Demnach sind von dem Angriff sowohl die Wafer-Fertigung tangiert als auch die dienstlichen E-Mails. Das beeinflusst die Tätigkeit von rund 750 Mitarbeitern.

Derzeit ist die Produktion temporär stillgelegt. Ein Team aus internen und externen Spezialisten arbeitet daran, die Probleme zu lösen und die Systeme zu erneuern. Es steht noch nicht fest, wie lange die Systeme nicht hochgefahren werden können und welche Auswirkungen der Angriff auf die Produktion haben wird.

Eigentlich sollte die Produktion coronabedingt erst im dritten Quartal für zwei Wochen unterbrochen werden. Dies werde jetzt vorgezogen. Das Unternehmen teilte nicht mit, um welche Form eines Cyberangriffs es sich handelt.

(gk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?