Im großen Pool an SW-Entwicklungswerzeugen ist nur ein Teil für Automotive-Applikationen ausgelegt.

Im großen Pool an SW-Entwicklungswerzeugen ist nur ein Teil für Automotive-Applikationen ausgelegt.Tsiumpa – Fotolia.com

Die Zeiten, als sich Software-Entwickler mit dem Dreigespann aus Editor, Compiler und Debugger zufrieden geben mussten, sind lange vorbei. Heute entsteht viel Code gar nicht mehr manuell sondern automatisch generiert aus einem Modell. Simple Editoren sind zu umfangreichen IDEs gewachsen, und bei der Qualitätssicherung stehen dem Debugger viele weitere Werkzeuge zur Seite: bis hin zum HiL-System und der detaillierten Timing-Analyse. Soweit gilt das für alle Embedded-Entwickler. Doch im Fahrzeug kommen Standards und Industrienormen wie MISRA oder die ISO 26262 dazu, spezielle Architekturen wie Autosar oder generell die verschärften Security-Anforderungen des modernen vernetzten Fahrzeugs.

Unsere Marktübersicht fokussiert daher auf Anbieter, die ausdrücklich den Automotive-Markt bedienen und entsprechende Werkzeuge anbieten – vom Prototyping über die Entwicklung bis zu Test und Verifikation, ergänzt durch spezielle Automotive-Kriterien. Unter dem nachfolgenden Link können Sie die Übersicht als Excel-Datei herunterladen.