Neben seinem weitreichenden Angebot an Standard-Produkten bietet Mouser auch erst kürzlich auf den Markt gekommene Produkte und will Entwicklern dadurch dabei helfen, frühzeitig Designs mit längerer Lebensdauer und besserer Leistungsfähigkeit zu entwickeln (Bild 1).

Bild 1: Mouser versteht sich als New Product Introduction Distributor, der neben Standardprodukten auch erst kürzlich verfügbare Bauteile liefert.

Bild 1: Mouser versteht sich als New Product Introduction Distributor, der neben Standardprodukten auch erst kürzlich verfügbare Bauteile liefert. Mouser

Bild 2: Derzeit erweitert der Distributor auf seinem Campus in Texas die Lagerkapazitäten und setzt auf Automatisierung.

Bild 2: Derzeit erweitert der Distributor auf seinem Campus in Texas die Lagerkapazitäten und setzt auf Automatisierung. Mouser

Seit der Firmengründung 1964 beschäftigt der Distributor 2019 aktuell etwa 2500 Angestellte und investiert auf seinem Campus in Texas derzeit in Lagerkapazität, Bürofläche und in den Internetauftritt (Bilder 2, 3 und 4). Geht heute eine Bestellung vor 20 Uhr Texas-Zeit ein, verlässt die Ware meist innerhalb einer Stunde das Lager – die mittlere Zeit für die Bearbeitung einer Bestellung beträgt 15 Minuten. Derzeit betragen die Lieferzeiten nach Europa zwei bis drei Tage. Mit dem neuen Lager zieht auch noch mehr Robotik-gestützte Lagerlogistik bei Mouser ein – etwa 3800 Stationen soll die neue Halle umfassen. Ziel ist es, die Lieferzeit nach Europa auf einen Tag zu verkürzen.

Bild 3: Das neue Lager ist robotergestützt und soll bei Fertigstellung über 3800 Stationen verfügen.

Bild 3: Das neue Lager ist robotergestützt und soll bei Fertigstellung über 3800 Stationen verfügen. Mouser

Bild 4: Ziel ist es, die Lieferzeiten auch nach Europa auf einen Tag zu reduzieren: heute bestellt, morgen geliefert.

Bild 4: Ziel ist es, die Lieferzeiten auch nach Europa auf einen Tag zu reduzieren: heute bestellt, morgen geliefert. Mouser

Bild 5: Auf der Webseite bietet der Distributor jetzt auch ECAD-Funktionen, zum Beispiel PCB-Footprints und 3D-Modelle von Bauelementen.

Bild 5: Auf der Webseite bietet der Distributor jetzt auch ECAD-Funktionen, zum Beispiel PCB-Footprints und 3D-Modelle von Bauelementen. Mouser, Samacsys

2019 konnte Mouser 155.364 neue Accounts seinem Kundenbestand hinzufügen, 61 Prozent davon international. Täglich kamen damit 1195 Accounts dazu. Den größten Kundenbestand hat der Distributor in den Bereichen Elektromechanik, vor allem Steckverbinder, passive Bauelemente und integrierte Schaltkreise, wobei die Engineering-Entwicklungstools in 2019 um 25,6 Prozent und die Embedded-Produkte um 17,2 Prozent zulegten. Mouser zielt bei seinen aktuellen Aktivitäten im Social Marketing vor allem darauf ab, eine noch stärkere Verbindung zu erfahrenen Entwicklern, aber auch zu Studenten und Makern herzustellen.

ECAD-Funktionen auf der Webseite

Gemeinsam mit Samacsys, einem Anbieter von Bibliothekslösungen für elektronische Bauelemente, stellt Mouser Entwicklern eine Reihe von Designressourcen zur Verfügung, darunter PCB-Footproints, schematische Symbole und 3D-Modelle für mehr 1,1 Millionen Bauelemente (Bild 5). Diese kostenlos verfügbaren Konstruktionsressourcen arbeiten nahtlos mit den CAD-Systemen von Cadence und Altium zusammen.

Die ECAD-Modelle werden nun als Parameter auf der Suchseite angezeigt, sodass Entwickler auf einen Blick sehen können, ob die gesuchten Teile eine ECAD-Modellverfügbarkeit beinhalten. Zusätzlich können Ingenieure auf das Modellsymbol klicken, um eine Vorschau des ECAD-Modells zu öffnen, sodass sie das Paket und das Symbol überprüfen können, bevor sie das Teil kaufen und das Modell herunterladen. Samacsys unterstützt alle neuen Produkteinführungen von Mouser und bietet Anwendern Zugang zu einer aktuellen Bibliothek von PCB-Footprints, Schaltplansymbolen und 3D-Modellen für die aktuellsten, verfügbaren Komponenten. Mit dem vereinfachten Zugriff auf die Bibliotheken sollen sich die Designphasen deutlich verkürzen. Ziel ist es, die Markteinführung durch die nahtlose Integration in die bestehenden PCB-Design-Tools zu beschleunigen.