Osram und Leddartech haben eine langfristige Vereinbarung geschlossen, der zufolge Leddartech unter anderem wesentliche Lidar-Komponenten an Osram liefert.  Leddartech

Osram und Leddartech haben eine langfristige Vereinbarung geschlossen, der zufolge Leddartech unter anderem wesentliche Lidar-Komponenten an Osram liefert. Leddartech

Osram Licht will dabei als Tier-2-Zulieferer den OEMs, Tier-1-Zulieferern und Systemintegratoren eine Lidar-Plattform mit mittlerer bis langer Reichweite anbieten, die für ihre spezifische Anwendung anpassen lässt. Die Partnerschaft zielt darauf ab, die ersten ADAS-Systeme und schließlich vollständig autonome Fahrsysteme zu einem Preis für den Masseneinsatz liefern zu können, meldete Leddartech. Die Percept-Lidar-Plattform von Osram Licht verwendet dabei eine zentrale Lidar-Systemkomponente von Leddatech, den Leddarengine (hochintegrierte SoCs mit der zugehörigen Mess-Software). Von Osram Licht kommen die erforderlichen Laser und das Know How im Produktdesign und -vertrieb.

Osram und Leddartech wollen bessere 3D-Umgebungsmodelle erzeugen

Die beiden Unternehmen werden auch zusammenarbeiten, um die Wahrnehmungs-Software (perception software) so weiter zu entwickeln, dass sie ein besseres 3D-Umgebungsmodell mit dem Percept-Lidar erzeugt. Diese Lösungen werden auf der Wahrnehmungs-Technologie von Leddartech basieren, einschließlich der Rohdaten-Sensor-Fusion. Diese Technologie trägt dazu bei, verbesserte und kosteneffiziente ADAS-Systeme durch die Fusion von kosteneffizientem Lidar, Kameras und Radar und mit geringerer Gesamtrechenleistung des Systems zu liefern.

Leddartech ist ein kanadischer Hersteller von Lidar- und Sensortechnik für ADAS- und AD-Systeme. Osram ist seit 2017 einer der Hauptaktionäre von Leddartech; das deutsche Unternehmen investierte dafür 70 Millionen US-Dollar.