Der neue Standort von Pflitsch soll Raum für den wachsenden Bereich Kabelkanal bieten. „Auf unserem Firmengelände am Mühlenweg könnten wir unser aktuelles Wachstum nur noch etwa ein bis zwei Jahre stemmen“, sagen Roland Lenzing und Mathias Stendtke, die als geschäftsführende Gesellschafter das Unternehmen in der vierten Generation leiten.

Pflitsch

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter von Pflitsch Mathias Stendtke (l.) und Roland Lenzing vor dem zugekauften Gebäude in Hückeswagen. Pflitsch

Am neuen Standort sei Platz, um Produktionsprozesse zu optimieren und die Baugruppen-Fertigung weiter auszubauen. Auf dem neuen, 52.000 m² großen Gelände soll etwa die neue Kabelkanalserie Varivox entstehen. Eine zweistellige Summe will Pflitsch insgesamt investieren. Das Gelände weist eine Gesamtfläche von 52.000 m² auf, wovon 7000 m² auf Hallen entfallen und 1.300 m² auf Büroflächen. In den neuen Hallen will der Hersteller eine automatisierte, bei Bedarf erweiterbare Produktion aufbauen. Der Umzug der Kabelkanal-Sparte ist geplant für das dritte Quartal 2019.