Die M12 Einbausteckverbinder für die Leiterplattenmontage von Phoenix Contact sind jetzt auch mit Schirmkontakt erhältlich. Das Produktprogramm besteht aus ein- und zweiteiligen Gerätesteckern.

Bei den einteiligen Varianten ist der Schirmkontakt fest mit dem Steckverbindergehäuse verbunden. Der bei Busapplikationen notwendige Schirm wird so direkt auf die Leiterplatte geführt. Die einteiligen Gerätestecker sind auch mit einer EMV-Befestigungsmutter lieferbar. Diese Variante ermöglicht die Schirmanbindung bei beschichteten Gehäuseoberflächen. Beim Anziehen durchdringt die EMV-Mutter die Oberflächenbeschichtung und sorgt so für den Kontakt zwischen dem Metallgehäuse und dem Gerätestecker.

Bei den zweiteiligen Varianten werden die Kontaktträger und die M12-Verschraubung getrennt montiert. Durch ein federndes Schirmblech auf dem Kontaktträger wird ein dauerhafter und sicherer Kontakt zwischen der Gehäusewand und der Leiterplatte hergestellt. Beide Steckverbindertypen sind in vier-, fünf- und achtpoliger Ausführung A, B und D kodiert lieferbar.

530ei0907