Logos Qualcomm Nuvia

Qualcomm hat Nuvia samt Führungsteam und dessen CPU-Know-How für 1,4 Milliarden US-Dollar übernommen. Qualcomm

Qualcomm Incorporated hat bekannt gegeben, dass seine Tochtergesellschaft Qualcomm Technologies eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Nuvia für ca. 1,4 Milliarden US-Dollar getroffen hat.

Nuvia ist ein erst Ende 2019 gegründetes Startup, das ein CPU- und Technologie-Designteam mit Expertise bei Hochleistungsprozessoren, Systems on a Chip (SoC) und Power Management für rechenintensive Geräte und Anwendungen mitbringt. Dies soll die mobilen Grafikprozessoren (GPUs), KI-Engines, DSPs und dedizierten Multimedia-Beschleuniger von Qualcomm Technologies durch NUVIA-CPUs unterstützen.

Ehemaliger Apple-SoC-Architekt ist CEO

Die Führungsebene von Nuvia (v.l.): Gerard Williams III. (CEO und ehemals Apple/ARM), Manu Gulati (SVP of Silicon Engineering und ehemals Apple/Google) und John Bruno (SVP of System Engineering und ehemals Apple/Google)

Die Führungsebene von Nuvia (v.l.): Gerard Williams III. (CEO und ehemals Apple/ARM), Manu Gulati (SVP of Silicon Engineering und ehemals Apple/Google) und John Bruno (SVP of System Engineering und ehemals Apple/Google) Nuvia

Interssant ist vor allem ein Blick auf die Führungsebene von Nuvia. Mit Gerard Williams III. (CEO), Manu Gulati (SVP (Vizepräsident) of Silicon Engineering) und John Bruno (SVP of System Engineering) kauft Qualcomm auch geballtes CPU-Know-How. Williams III beispielweise war fast 10 Jahre bei Apple, zuletzt als CPU-Chefarchitekt, bevor er Nuvia gründete. Vor seine Apple-Zeit verbrachte er über 10 Jahre bei ARM, als ARM Fellow und als Mitglied des ARM Architectural Review und Technical Advisory Boards.

Auch die Vizepräsidenten weisen Stationen bei Apple und Google auf. Manu Galuti war SoC-Architekt für Consumer-Hardware bei Google; John Bruno war als Systemarchitekt bei Google, wo er Bereiche wie SoC-Definition und wettbewerbsfähige Leistungs- und Energieanalysen vorantrieb.