Rigol Technologies EU hat im Juni neue Büroräume in Gilching bei München bezogen. In der neuen, größeren Vertriebs- und Servicezentrale für Europa erhöhte der Messgerätehersteller die Zahl der Mitarbeiter für Applikation und Kundenunterstützung, um künftig die Vor-Ort-Unterstützung für Anwender zu verbessern. Diese Mitarbeiter sind zum Beispiel behilflich bei der Instrumenten-Auswahl, der Erklärung der Spezifikationen und Funktionen zu Messanforderungen sowie bei der Programmierung.

Boris Adlung (Sales/Marketing) und Qian Wang (Managing Director) von Rigol Technologies

Von links: H. Boris Adlung (Sales/Marketing) und H. Qian Wang (Managing Director) in der neuen Europa-Zentrale von Rigol Technologies in Gilching.

Rigol Technologies EU

Neben der administrativen und technischen Unterstützung (Support, Service, Reparatur) bietet Rigol  für einen großen Teil seiner Produkte auch eine Werkskalibrierung mit Zertifikat an. Dies werde wichtiger, da das Produktportfolio immer mehr High-end-Geräte und komplette Lösungen für Industrie und Automatisierung umfasse, teilte das Unternehmen mit.

Damit die Messgeräte schneller verfügbar sind, lagerte Rigol das Warenlager an einen lokalen Logistikpartner aus. So sollen kürzere Lieferzeiten erreicht werden. Auf diese Weise will der Anbieter den Anforderungen des europäischen Marktes gerecht werden.