Bei der Semper-Baureihe handelt sich sich laut Hersteller um die branchenweit ersten NOR-Flash-Speicher, die ASIL-B-konform und ASIL-D-fähig sind. Die NOR-Flash-Speicher bieten Speicherdichten von bis zu 4 GBit und JEDEC-xSPI-kompatible Schnittstellen. Sie erweitern die Bandbreite auf bis zu 400 Mbit/s. Durch ihre Zuverlässigkeit und die Lebensdauer von zehn Jahren eignen sich die Speicher für Anwendungen, bei denen das unterbrechungsfreie Funktionieren oberste Priorität hat.

Die Semper-NOR-Flash-Speicher ermöglichen eine hohe Datenspeicherung von bis zu 2,5 Millionen Zyklen oder eine lange Datenspeicherung von bis zu 25 Jahren.

Die Semper-NOR-Flash-Speicher ermöglichen eine hohe Datenspeicherung von bis zu 2,5 Millionen Zyklen oder eine lange Datenspeicherung von bis zu 25 Jahren. RS Components

Die NOR-Speicher sind mit verschiedensten SoCs und FPGAs kompatibel. Sie bieten eine Reihe von seriellen Schnittstellenoptionen mit niedriger Pin-Anzahl, darunter Legacy-SPI, DDR Quad SPI mit Datenraten von bis zu 102 Mbit/s und JEDEC-xSPI-kompatible HyperBus- und Octal-Schnittstellen mit Datenraten von bis zu 400 Mbit/s. Mit XIP (eXecute In Place) lassen sich Programme direkt aus dem Flash-Speicher heraus ausführen, sodass Quad-SPI-Transaktionen mit hoher Datenrate die Leistung paralleler oder asynchroner NOR-Speicher übertreffen können.

Durch die EnduraFlex-Architektur von Cyress können Systementwickler die Speicher an spezifische Anwendungen anpassen und Partitionen definieren, um eine hohe Speicherdauer von bis zu 2,5 Millionen Zyklen oder eine lange Datenspeicherung von bis zu 25 Jahren zu gewährleisten. Die Speicher-Baureihe unterstützt SafeBoot, um Geräteinitialisierungsfehler und Konfigurationsbeschädigungen zu erkennen. ECC (Single Error Correction und Double Error Detection) wird auf dem Speicherarray mit CRC-Schutz für Schnittstellen und Daten unterstützt.

Die NOR-Flash-Speicher sind AEC-Q100-zertifiziert und ihre Funktionsfähigkeit wurde vom Hersteller bei Temperaturen von –40°C bis +125°C nachgewiesen. Die Betriebsspannung beträgt 3,0 V oder 1,8 V. Zu den Gehäuseoptionen gehören BGA mit 24 Kontakten, WSON mit acht Kontakten und 16-polige SOIC.