Bildergalerie
Die AC/DC-Schaltnetzteile der Serie CPAmed20 eignen sich für Applikationen in der Medizinelektronik.
Hilmar Kraus ist CEO bei MTM Power in Frankfurt am Main.

Mit einer hohen Packungsdichte und Abmessungen von 60,5 x 40,6 x 20,4 mm ermöglichen die Schaltnetzteile  CPAmed20, laut MTM Power, effiziente, kostensparende Lösungen unterschiedlicher Stromversorgungsaufgaben im Leistungsbereich bis 20 W.

Die Schaltnetzteilserie CPAmed20 mit einer Ausgangsleistung von 13 bis 21 W steht in den Single-Ausgangsspannungen von 3,3; 5; 9; 12; 15 und 24 VDC zur Verfügung. Die Ausgangsspannung der CPAmed20-Geräte ist kurzschluss- und leerlauffest sowie mit einem Überspannungsschutz ausgestattet. Neben der standardmäßigen Version für die direkte Leiterplattenmontage ist auch eine für die Kontaktierung über Steckverbinder vorhanden.

Der AC-Eingang von 90…264 VAC deckt alle weltweit vorhandenen Eingangsspannungen ab. Neben der 20 W-Gerätefamilie gibt es die CPAmed-Serie auch mit Ausgangsleistungen von 40, 60, 100 und 350 W.

„MTM Power geht mit der Serie CPAmed einen weiteren Schritt in die Medizin-Elektronik und wird auch zukünftig kundenspezifische Stromversorgungen anbieten, die den strengen Qualitätsstandards inklusive aller relevanten medizintechnischen Normen entsprechen“, erklärt, Hilmar Kraus, CEO bei MTM Power in Frankfurt am Main.