Die beiden Unternehmen Panasonic und Trend Micro entwickeln gemeinsam eine Security-Lösung für Connected Cars und autonome Fahrzeuge zusammen, die Angriffe auf verschiedene Komponenten dieser Fahrzeuge erkennen und verhindern soll. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung und kommerzielle Vermarktung dieser Lösung. Die Marktreife wird für frühestens 2021 erwartet. Zu den geschützten Systemen gehören ECUs ebenso wie IVI-Systeme, einschließlich Navigationssysteme sowie Telematik-Geräte.

Funktionsweise der Security-Lösung von Trend Micro und Panasonic.

Funktionsweise der Security-Lösung von Trend Micro und Panasonic. Trend Micro/Panasonic

Die gemeinsame Entwicklung basiert auf der CAN-Intrusion-Detection- und -Prevention-Technologie von Panasonic sowie Trend Micro IoT Security. Die Technologie von Panasonic erkennt Befehle, die unberechtigterweise an Steuergeräte gesendet werden und sich auf Fahrmanöver auswirken. Trend Micro IoT Security wird in IVI-Systeme wie Navigationsgeräte integriert und nutzt die globalen Bedrohungsinformationen und die Expertise von Trend Micro, beispielsweise bei der Malware-Analyse. So erkennt die Lösung internetbasierte Angriffe auf Schwachstellen. Von den Systemen identifizierte Ereignisse werden gesammelt und an eine Cloud-basierte Analyseplattform geschickt. Dadurch kann verdächtiger Traffic erkannt und blockiert werden.