Die Laserdistanzsensor-Serie LDS 100 umfasst 12 Typen mit Messbereichen von 30 mm bis 2 m. Der Abstand zwischen Laserdiode und CCD-Zeile ermöglicht eine Auflösung von z. B. 10 µm bei MB 100 mm. Durch diese CCD-Zeile wird eine hohe Linearität erreicht (z. B. ±30 µm bei MB 30 mm). Der Sensor ist mit 1 oder 2 kHz Messfrequenz lieferbar. Bei den 1 kHz Modellen lassen sich bis zu vier Messmodi einstellen. Mit den 2 kHz-Modellen ist es durch eine Parametrisierung möglich, eine Mittelwertbildung im Gerät vorzunehmen. Der Einsatz erfolgt auch in extremen Situationen wie auf glühendem Stahl (bis 1200° C).


Zur Auswertung können die Analogausgänge 4 bis 20 mA und 0 bis 10 V und eine RS232-Schnittstelle herangezogen werden. Optional steht eine RS422- sowie eine RS485-Schnittstelle zur Verfügung. Standardmodelle ermöglichen die direkte Differenzdickenmessung. Anwendungen finden sich sowohl in der Stahlindustrie als auch in der Automatisierungstechnik. Als Aufgabenbereiche gelten Durchmesserbestimmung oder Dicken-/Füllstandsmessung etc.