Bildergalerie
SMD-Schablonen müssen saubere Oberflächen und gratfreie Kanten aufweisen.
Um Leiterplatten und Schablonen von Fehldrucken zu reinigen, bietet Photocad ab sofort die Reinigungsmedien von Kiwo an.

Die Mittel entfernen Lotpasten, Klebstoffe sowie Sieb- und Lötrahmen besonders gründlich. Um Fehldrucke auf Leiterplatten zu vermeiden, stehen bei SMD-Schablonen saubere, glatte Oberflächen und präzise, gratfreie Kanten an oberster Stelle. Deshalb wenden die Schablonen-Hersteller viel Geld für Verfahren wie das Elektropolieren und die Nanoveredelung auf.

Mit der Nanoveredelung und dem kürzlich eingeführten Elektropolieren hat Photocad seine SMD-Schablonen entscheidend optimiert. Die Oberflächenbeschichtung verkürzt zum einen die Reinigungsintervalle und macht die Schablonen zum anderen widerstandsfähig gegenüber Lösemitteln und alkalischen Reinigern. Um sowohl Schablonen als auch fehlgedruckte Leiterplatten von Lotpasten, Klebstoffen sowie Sieb- und Lötrahmen zu entfernen, bietet das Unternehmen ab sofort die Reinigungsprodukte aus der Reihe Kiwoclean an. Das Sortiment besteht aus Mitteln zur manuellen sowie zur automatischen Säuberung. Es umfasst halbwässrige Zwei-Phasen-Reiniger ebenso wie fusselfreie, lösemittelgetränkte Tücher.

SMT Hybrid Packaging 2013, Halle 6, Stand 205