Mit der neuen Zentralbaugruppe CP 250 lässt sich die Performance des Kemro K2-200 Steuerungssystems erhöhen, z. B. für die parallele Ausführung von SPS- und Motion-Anwendungen. Die Baugruppe ist mit einem Celeron-Prozessor ausgestattet und arbeitet unter VxWorks; eine Unterstützung von Windows XP-embedded ist geplant. Die Standardvariante ist mit den Schnittstellen USB, Ethernet und CANopen ausgestattet. Erweiterungen sind über Einschubmodule nachrüstbar. (pe)