Das Cockpit von Deprag Schulz bietet optimale Voraussetzungen, um in der täglichen Produktion die Kontrolle über Verschraubungsprozesse zu behalten. Die einzelnen Schraubergebnisse (Dauer, Drehwinkel, Drehmoment) sowie Messgrößen und Toleranzen der Schraubkurven werden strukturiert dargestellt. Durch eine solche Überwachung fallen kritische Anwendungsfälle sofort auf. Der Anwender kann diese speziell beobachten, analysieren und Ursachen eingrenzen: Sind immer die gleichen Arbeitsplätze betroffen? Tritt der Fehler nur zu bestimmten Zeiten auf, wie beim Wechsel von Bedienpersonal oder Produktchargen?

Cockpit von Deprag Schulz

Über das Internet kann das Cockpit dezentral konfiguriert und aktuelle Betriebsdaten können abgefragt werden. Deprag Schulz

Montageprobleme und notwendige Aktionen können dadurch schneller erkannt und umgesetzt werden. „Die Software sammelt alle montagebezogenen Produktionsdaten und stellt diese strukturiert und bedienerfreundlich zur Verfügung.“, freut sich Stefan Müller, Leiter Softwareentwicklung bei Deprag. Das Abspeichern von Referenzkurven und intelligente Algorithmen ermöglichen dem Anwender Potenziale frühzeitig zu erkennen und auf Veränderungen kurzerhand zu reagieren. Dafür werden die Daten von mehreren Firmenwerken samt ihren Produktionslinien mit den angeschlossenen Geräten zentral im Cockpit gesammelt. Dabei können auch weltweit verteilte Fertigungsanlagen zugeschaltet werden. Über das Internet lässt sich das Cockpit dann dezentral konfigurieren oder aktuelle Betriebsdaten abfragen.