Am 3. September 2020 findet die 3. Iseled Conferenz im Format eines Workshops statt.

Am 3. September 2020 findet die 3. Iseled Conferenz im Format eines Workshops statt. (Bild: Iseled Alliance)

| von Gunnar Knuepffer

Mit Marquardt, Preh und Tacto Tek als neuen Mitgliedern wächst die Iseled Alliance weiter, da immer mehr Firmen das Potenzial dieser ursprünglich sehr sehr LED-nahen Technologie erkennen. Damit gehören jetzt 33 Mitglieder der Iseled Alliance an. Dieses offene Branchenbündnis verfolgt das Ziel, ein umfassendes Systemkonzept für die innovative Automobilbeleuchtung auf Basis der Iseled-Technik zu entwickeln.

Am 3. September 2020 findet die 3. Iseled Conference im Format eines Workshops statt, der teils als Präsenzveranstaltung und teils als Livestream abgehalten wird. Dort stellen die Mitglieder der Iseled Alliance zum Beispiel die Spezifikation der 2. Generation von Iseled und das ILaS-Buskonzept (Iseled Light and Sensor Network) vor. Zudem präsentieren sie neue Produkte und Systemlösungen rund um Iseled.

Die Teilnahme ist kostenlos, wobei 70 Personen vor Ort im Hochhaus des Süddeutschen Verlags präsent sein können. Die weiteren Interessenten können an dem Workshop via Web partizipieren.

Mitglieder der Iseled Alliance entwickeln kontinuierlich verschiedene Lösungskonzepte, die sich auf den Automobilmarkt konzentrieren. Die Produktpalette umfasst LED-Module, Standalone-Treiber/Controller, spezialisierte Mikrocontroller und Entwicklungs-Kits. Systeme, in denen Iseled-Bauteile mit Optiken kombiniert werden, befinden sich in der Entwicklung. Gerade hat die Allianz die Spezifikation der 2. Generation von Iseled fertiggestellt: Die neuen Produkte werden eine höhere Farbortgenauigkeit im gesamten Temperaturbereich und höhere Stromklassen bieten.

Ein weiterer Entwicklungsschritt ist die Erweiterung des ursprünglichen, lokalen Iseled-Protokolls auf einen echten Feldbus im gesamten Auto. Das wird durch die Entwicklung des ILaS-Buskonzepts (Iseled Light and Sensor Network) ermöglicht. Mit ILaS lassen sich nicht nur LEDs (z. B. RGB oder Infrarot) sondern auch andere Bauelemente wie Matrix-LED-Scheinwerfer, Sensoren und Stellantriebe in großer Zahl über ein einfaches, ungeschirmtes zweiadriges Kabel ansteuern. Ein erster ILaS-Testchip steht bereits zur Verfügung. Er erfüllt alle gesteckten Ziele – auch die angestrebte hohe Robustheit hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit.

Die 2. Iseled Conference in Bildern

Drei neue Mitglieder der Iseled Alliance: Marquardt, Preh und Tacto Tek

Das neue Mitglied der Iseled Alliance, Marquardt mit Stammsitz in Rietheim-Weilheim, ist ein Hersteller von mechatronischen Schalt- und Bediensystemen. Die Produkte des Mechatronik-Spezialisten – darunter Bedienkomponenten, Fahrzeugzutritts-, Fahrberechtigungs- und Batteriemanagementsysteme für elektrobetriebene Fahrzeuge – kommen bei vielen Unternehmen der Automobilindustrie zum Einsatz.

Preh will sein Know-how bei Smart Surfaces in Alliance einbringen

Als global aufgestellter Automobilzulieferer beschäftigt das weitere neue Allianz-Mitglied, die Preh Group, rund 7000 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro (2019). Preh gehört seit 2011 zur Joyson-Gruppe, einem der weltweit 30 größten Automobilzulieferer. Zu den Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen zählen insbesondere HMI-Systeme für Pkw und Nutzfahrzeuge sowie E-Mobility-Steuergeräte.

„Als neues Mitglied wird Preh unter anderem sein Know-how im Bereich der Smart Surfaces in die Iseled Alliance einbringen“, sagte Dr. Stephan Weng, CEO von Preh. Sie verfügten über langjährige Erfahrungen mit der Ausleuchtung von Bedienoberflächen und hätten unter anderem bei Anwendungen mit „Black Panel Effect“ Pionierarbeit geleistet. Zusammen mit ihrer Schwestergesellschaft Joyson Quin, die sich auf Interior Trim spezialisiert hat, könnten sie neue Impulse für Smart Surfaces setzen.

Wie Iseled-LEDs mit Hilfe von 3D-Oberflächen vergossen werden

Das dritte neue Mitglied, Tacto Tek Oy mit Sitz in Finnland, beschäftigt sich mit der Entwicklung, industriellen Nutzung und Vermarktung der IMSE-Technik (Injection Molded Structural Electronic), die die Art und Weise verändert, in der elektronische Bauteile entworfen und hergestellt werden. Bei der Fertigung von IMSE-Teilen werden additive Verfahren und weniger Kunststoffe verwendet, auch werden weniger Treibhausgase emittiert.

„Beleuchtung ist ein wesentliches Feature für IMSE-Designs und Iseled-System-in-Package-LEDs vereinfachen die Implementierung von leistungsfähigen Beleuchtungslösungen, wie sie unsere Kunden wünschen,“ sagte Jussi Harvela, CEO von Tacto Tek. Sie arbeiteten mit Iseled-Partnern zusammen, um zu testen und zu verifizieren, wie Iseled-LEDs mit Hilfe kosteneffizienter und smarter 3D-Oberflächen und hochvolumigen Standard-IMSE-Fertigungstechnologien vergossen werden können.

Damit umfasst die Iseled Alliance mit Stand August 2020 folgende Unternehmen (in alphabetischer Reihenfolge): Allegro Micro Systems, Brightek, Cemm Thome, Design LED, Dominant Opto Technologies, Dräxlmaier, Dr. Schneider, Elmos, Everlight, Feno, Grupo Antolin, Hella, Inova Semiconductors, iSys RTS, Itswell, Lightworks, Lucie Labs, Magna Lighting, Marquardt, Melexis, Microchip, Novem, NXP, Osram Opto Semiconductors, Preh, Prettl Group, TactoTek, Techniplas, TE Connectivity, UG Systems, die Universität Pforzheim, Valeo und Xingyu.

Einer der Gründer der Iseled Alliance ist Inova Semiconductors, ein Fabless-Halbleiter-Hersteller mit Firmensitz in München. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Produkte für die serielle Datenkommunikation mit Datenraten im GBit/s-Bereich. Neben den APIX (Automotive Pixel Link)-Produkten, die in der dritten Generation verfügbar sind, bietet Inova auch Lösungen für LED-Beleuchtungen in Automobilen und anderen Industrien auf Basis der Iseled-Technologie an. Die Halbleiter-Produkte von Inova werden von Foundries in Asien produziert und über ein weltweites Vertriebsnetzwerk vermarktet.

 

(gk)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_all" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?