Die Veranstalter des Mobile World Congress (MWC 2020) haben die Mobilfunkmesse in Barcelona wegen einer möglichen Gefahr durch den Corona-Virus abgesagt. Die Ankündigung über die Absage des Mobile World Congress in Barcelona folgt auf den Rückzug einer Reihe von Unternehmen, wie zum Beispiel Intel, LG oder Nvidia.  In einer Erklärung gegenüber Bloomberg News sagte GSMA-CEO John Hoffmann: „Die weltweite Besorgnis über den Ausbruch des Coronavirus, Bedenken hinsichtlich der Anreise und andere Umstände machen es unmöglich“, die Veranstaltung durchzuführen.

Der MWC 2020 in Barcelona ist abgesagt.

Der MWC 2020 in Barcelona ist abgesagt. GSMA

Die jährliche Veranstaltung findet seit 2006 in Barcelona statt und hatte zuvor schon in kleinerer Aufmachung als (3)GSM-Kongress in Cannes eine hohe Bedeutung für die Branche.

Was passiert mit der Embedded World?

Jetzt blickt die Elektronik-Branche gespannt nach Nürnberg, wo Ende diesen Monats quasi zeitgleich zum MWC die Messe Embedded World im Kalender steht. Heute erklärte der Halbleiterhersteller ST Microelectronics, dass er wegen des Corona-Virus weder am MWC noch auf der Embedded World ausstellen wird, und es mehreren sich die Anzeichen, dass morgen bereits diverse andere Unternehmen ähnliche Absagen veröffentlichen werden, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und der Besucher zu schützen.

Die Messe Nürnberg hat sich als Veranstalter der Embedded World jetzt offiziell zum Thema Corona-Virus geäußert. Das offizielle Statement finden Sie weiter unten als Weblink. Ob das allerdings die Aussteller – und vor allem auch die Besucher – wirklich beruhigt, wird sich zeigen. Mit ihrer Entscheidung, die Embedded World ja unter anderem am Faschingsdienstag und genau während der bayerischen Winterferien zu veranstalten, hat sich die Messe Nürnberg ja bewusst auf eine weniger von lokalen Besuchern geprägte Veranstaltung fokussiert.