Der Base Station Emulator von Noffz kommt schon im Labor zur Validierung von IoT-Mobilfunkschnittstellen zum Einsatz.

Der Base Station Emulator von Noffz kommt schon im Labor zur Validierung von IoT-Mobilfunkschnittstellen zum Einsatz. (Bild: Noffz)

Beim Test der Konnektivität zu den weltweit unterschiedlichen Mobilfunkstandards in bestimmten Testfeldern geht es vor allem um den Austausch mobiler Daten. Insbesondere steht dabei die Interaktion der Mobilfunkschnittstelle der Ladesäule mit dem bestehenden und verfügbaren Mobilfunk im Fokus. Über diese digitale Kommunikation werden relevante Verfügbarkeitsdaten in Echtzeit an das Fahrzeug oder an das Mobiltelefon des Fahrers übertragen, der dann bestenfalls die gewünschte Ladesäule direkt reservieren kann.

Der Base Station Emulator sorgt dafür, dass IoT-Mobilfunkschnittstellen bereits im Labor mühelos validiert oder End-of-Line getestet werden können. Er erzeugt genau anpassbare zellulare Mobilfunk-Umgebungen für Test- und Charakterisierungsanforderungen von 2G bis 5G. Mit dem BSE lassen sich dann verschiedenste funktionale Tests durchführen, wobei in der Regel Themen wie Handover-Szenarien zwischen unterschiedlichen Technologien, Daten Up- und Download oder auch Ausfallszenarien geprüft werden.

Daher wird der Base Station Emulator neben traditionellen Anwendungsfällen in den Bereichen Telematik, Infotainment und C-V2X, zunehmend zum Testen von EV-Ladesystemen und Smart-City-Komponenten verwendet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

NOFFZ Technologies GmbH

Tempelsweg 24A
47918 Toenisvorst
Germany