Elektrobus mit montierter Batterieanzeige

volytica diagnostics, deutscher Softwareanbieter für Batteriediagnostik, und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), arbeiten zusammen, um per Überwachung der Elektrobusbatterien Ausfälle zu verhindern, die Verfügbarkeit zu ermöglichen und die Lebensdauer der Batterien zu verbessern. (Bild: volytica diagnostics)

Volytica Diagnostics, deutscher Softwareanbieter für Batteriediagnostik, und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) setzen ihre Zusammenarbeit bei der Überwachung der Elektrobusbatterien fort. Die cloudbasierende Auswertung von Batteriedaten soll Ausfälle verhindern, eine hohe Verfügbarkeit gewährleisten und die Lebensdauer der Batterien verbessern.

Die BVG befördert täglich rund eine Millionen Menschen in Berlin und verfolgt das Ziel, bis 2030 nur noch E-Busse im Einsatz zu haben. Dabei trägt die Zusammenarbeit mit Volytica Diagnostics dazu bei, künftig mithilfe von Batteriediagnostik den reibungslosen und sicheren Betrieb des öffentlichen Verkehrs und besonders der E-Busse zu gewährleisten. Volytica ermittelt und überwacht den Zustand der Batterien, um Anomalien vorherzusehen, Wartungsarbeiten zu planen und den Verschleiß zu kontrollieren.

Sensordaten kontinuierlich auswerten

Die Überwachung setzt rein auf Sensordaten auf, die ohnehin von den Batteriesystemen ermittelt und an die Leitstellen übertragen werden und deren Wert mangels systematischer Auswertung praktisch ungenutzt bleibt. Diese Daten werden in einer hochskalierbaren Plattform zusammengeführt und von der cloudbasierenden Software kontinuierlich ausgewertet. So lassen sich Auffälligkeiten und Anomalien frühzeitig erkennen und der Verschleiß positiv beeinflussen.

Dabei ermöglicht die Analyse in Verbindung mit einer kontinuierlichen Sicherheitsüberwachung neben dem klassischen Brandschutz auch präventive Maßnahmen. So warnt die Software automatisch vor einer gefährlichen Batterieleistung, bevor diese kritisch wird. Die Software lässt sich in jede Anwendung integrieren, da weder zusätzliche Hardware noch Labortests erforderlich sind.

E-Mobility: Batterie und Sicherheit

ae_emobility_batterie_940x250.jpg
(Bild: AdobeStock_277540900)

Wie entstehen bessere E-Auto-Batterien und sind sie sicher? Bewährte und neue Batterietechnologien von Entwicklung bis Recycling, Brandschutz von Simulation über Materialien bis Batteriemanagement und Safety-Konzepten, sowie Testverfahren von EMV bis Sicherheit. Die Technologien dahinter finden Sie hier.  

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?