Das sicherheitskritische Integrity-RTOS bietet nun auch eine Unterstützung für RISC-V-Architekturen.

Das sicherheitskritische Integrity-RTOS bietet nun auch eine Unterstützung für RISC-V-Architekturen. (Bild: Green Hills Software)

Damit ist es möglich, sicherheitskritische, leistungsfähige RISC-V-Systeme auf bewährter Softwarebasis zu entwickeln, die bereits in vielen Anwendungen im Automotive- und Transportation-Bereich oder in der Medizin zum Einsatz kommt. Integrity basiert auf einer Separation-Kernel-Architektur, die Ressourcengarantien und harten Echtzeit-Determinismus bietet und von Anfang an auf maximale Betriebs- und Datensicherheit ausgelegt ist.

Der Multi-Debugger mit seinen C/C++-Compilern und Analysetools wurde speziell entwickelt, um selbst schwierige Fehler in komplexen RISC-V-SoCs zu finden, die aus mehreren heterogenen Cores bestehen. Der RISC-V-Core ist dabei entweder die Haupt-Allzweck-CPU oder ein sekundärer, spezieller Beschleunigungs-Core neben einer CPU, z.B. einem Arm-Core. Entwickler können mit RISC-V-Referenzboards sofort in die Entwicklung produktionsbereiter Systeme einsteigen, die die Anforderungen an Leistungsfähigkeit, Speichereffizienz und funktionale Sicherheit erfüllen. Dabei helfen die Integrity- und Multi-Zertifizierungen für funktionale Sicherheit im Automotive-Bereich (ISO 26262), in der Industrie (IEC 61508) und im Bahnwesen (EN 50128).

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Green Hills Software GmbH

Siemensstr. 38
53121 Bonn
Germany