Power Module Würth ELektronik

Die Power-Module sind in einem SIP-3 Gehäuse realisiert und stellen fixe Ausgangsspannungen von 3,3 V, 5,0 V sowie 12 V zur Verfügung, bei einem Ausgangsstrom von bis zu 0,5 A. (Bild: Würth)

Würth Elektronik erweitert seine Power-Module-Produktreihe MagI³C-FDSM: Die Fixed Step Down Regulator Modules decken nun alle Bus-Spannungen von 12 V bis einschließlich 48 V ab. Die Module bestehen neben der Leistungsstufe aus einem Regler, einer Induktivität sowie Eingangs- und Ausgangskapazitäten. Die Power Modules sind gegen Kurzschluss und thermische Überlastung geschützt. Der Aufwand des Schaltungsentwurfs wird mit MagI³C-FDSM auf ein Minimum reduziert, da zum Betrieb keine externen Komponenten notwendig sind. Die Module erleichtern die Entwicklung von Anwendungen zur direkten Anbindung an Bus-Spannungen von 12 V, 24 V oder 48 V. Der Eingangsspannungsbereich bis 74,5 V macht das FDSM-Modul robust für Spannungstransienten des 48-V-Bus. Die Power-Module sind in einem SIP-3 Gehäuse realisiert und stellen fixe Ausgangsspannungen von 3,3 V, 5,0 V sowie 12 V zur Verfügung, bei einem Ausgangsstrom von bis zu 0,5 A. Würth Elektronik hat mit verifizierten Filterkombinationen gemessen und verifiziert, dass die abgestrahlten und leitungsgebundenen Störungen der Module unterhalb der Grenze der EMV-Norm EN55032/CISPR32 Klasse B liegen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Würth Elektronik GmbH & Co. KG

Salzstraße 21
74676 Niedernhall
Germany