Mars-Helikopter Ingenuity mit DCX-Motoren von Maxon Motor zur Steuerung der Flugrichtung

Nahaufnahme auf den Mars-Helikopter Ingenuity: Sechs modifizierte DCX-Motoren mit 10 mm Durchmesser von Maxon Motor steuern die Neigung der Rotorblätter und damit die Flugrichtung des Helikopters.
(Quelle: Maxon Motor)

Damit ist zum ersten Mal in der Geschichte der unbemannten Raumfahrt ein Gerät kontrolliert auf einem fremden Planeten geflogen. Die Antriebe des Motorenherstellers aus der DCX-Reihe mit Durchmessern von 10 mm steuerten dabei die Neigung der Rotorblätter und damit die Flugrichtung des Helikopters. Ingenuity ist solarbetrieben und wiegt nur 1,8 kg. In der dünnen Mars-Atmosphäre ist Leichtbau absolut unverzichtbar – die Bedingungen sind ähnlich wie auf 30 km Höhe auf der Erde. „Die größte Herausforderung bei der Entwicklung der Motoren war die extreme Anforderung an das Gewicht“, erklärte dazu Aiko Stenzel, Design-Ingenieur bei Maxon Mtors. „Jedes Zehntelgramm musste gespart werden, damit der Helikopter fliegen kann.“

Weitere Antriebe von Maxon Motor befinden sich im Mars-Rover Perseverance, an dessen Unterseite der Helikopter am 18. Februar 2021 auf dem Mars landete. Im Rover sind 10 BLDC-Motoren und ein Spezialgetriebe des Motorenherstellers verbaut; sie sind unter anderem für die Handhabung der Bodenproben im Innern des Rovers zuständig. Der erste dieser Motoren hat seine Aufgabe bereits erfolgreich beendet: Er platzierte den Mars-Helikopter vor zwei Wochen sicher auf dem Boden.

Mehr zum Beitrag von Maxon zur Mission Mars2020 gibt es auf: https://www.maxonworld.com/maxonworld/index#start

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?