Die DDR5- und DDR4-Registered-Clock-Treiber arbeiten bei Betriebstemperaturen von bis zu +105 °C.

Die DDR5- und DDR4-Registered-Clock-Treiber arbeiten bei Betriebstemperaturen von bis zu +105 °C. (Bild: Renesas)

Die RCDs 5RCD0148H (DDR5) und 4RCD0232K (DDR4) unterstützen Geschwindigkeiten bis zu 5100 MT/s für DDR5 und bis zu 3200 MT/s für DDR4. Sie erhöhen die Kanalgeschwindigkeit um das Zweifache. Darüber hinaus bieten sie eine geringe Latenz und ein gutes Powermanagement. Sie ermöglichen damit DDR5-Dual-Inline-Memory-Module (DIMMs) für den Industrietemperaturbereich und Memory-Down-Anwendungen. Gleichzeitig bieten sie für existierende DDR4-Anwendungen Zuverlässigkeit über einen weiten Temperaturbereich.

Die Speicherschnittstellenkomponenten von Renesas mit industriellem Temperaturbereich lassen sich mit komplementären Timing-, Power-, 5G-RF- und Basisband-Bausteinen von Renesas kombinieren, um umfangreiche Lösungen für eine Vielzahl von Wireless-Access- und Edge-Computing-Anwendungen zu entwerfen. Anwender können dadurch ihre Designs schneller auf den Markt bringen. der DDR5-RCD ist so konzipiert, dass er nahtlos mit Komponenten wie dem Powermanagement-IC P8900, dem SPB-Hub SPD5118 und dem Temperatursensor TS5111 zusammenarbeitet. Der DDR4-RCD ist für den Einsatz mit dem DDR4-Temperatursensor TSE2004 ausgelegt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Renesas Electronics Europe GmbH-1

Karl-Hammerschmidt-Str. 42
85609 Aschheim-Dornach
Germany