601-Wibu-Bild-2-Agfa-CR-10-X_1084333-1024x913

(Bild: Agfa Healthcare)

Bild 5 CodeMeter_Productlineup-2019_CMYK

Codemeter-Technologie: softwarebasiert oder mit sicherer Cmdongle-Hardware. Wibu-Systems

Immer stärker definiert die Software die Funktionen in Medizingeräten. Dieser Wandel ermöglicht den Herstellern, Geräte einheitlich zu produzieren, also ihr Produktportfolio zu verschlanken. Zusätzlich werden nutzbare Gerätefunktionen konfiguriert, realisiert durch die Freischaltung einzelner Funktionen der Software. Damit können Hersteller günstige Einstiegsmodelle anbieten, nach Nutzungszeit abrechnen und After-Sales-Geschäfte generieren, indem weitere Funktionen nachträglich aktiviert werden.

Unterschiedliche Funktionen

Das Karlsruher Unternehmen Wibu-Systems hat als technisch-präventiven Schutz Codemeter entwickelt, damit Hersteller ihre Software vor Produktpiraterie und Reverse Engineering schützen, Lizenzierungsmodelle nutzen und Security umsetzen können. Codemeter kann für Standard-PCs aber auch Embedded-Systeme oder Mikrocontroller eingesetzt werden. Mit dem Tool Codemeter License Central kann der Hersteller unterschiedliche Funktionen der Software freischalten, dies automatisiert in seine Geschäftsprozesse integrieren und neue Geschäftschancen nutzen. Auch eine Stückzahlkontrolle in der Produktion wird erreicht.

Die Schlüssel mit den Nutzungsparametern befinden sich in der Aktivierungsdatei Cmactlicenseoder in der Schutzhardware Cmdongle. Die Cmdongles gibt es industrietauglich für USB, SD, Micro-SD, CFast, CF oder als Asic im kleinen VQFN-Gehäuse mit USB- und SPI-Schnittstelle. Alle Bauformen enthalten einen Smartcard-Chip mit moderner Kryptographie, ähnlich wie in der Gesundheitskarte oder im Reisepass.

Seit der Markteinführung der Codemeter-Technologie vor über 15 Jahren hat Wibu-Systems regelmäßig mit Herstellern, beispielsweise aus dem Bereich Medizintechnik über deren Anforderungen gesprochen und die Lösung entsprechend kontinuierlich erweitert.

Thema der nächsten Seite: Einsatz von Codemeter bei Anwendungen in der Medizintechnik

Bild 1: Notfallbeatmungssystem EVE im Einsatz im Rettungswagen. Fritz Stephan

Notfallbeatmungssystem Eve im Einsatz im Rettungswagen. Fritz Stephan

601-Wibu-Bild-3-customed-ergoline_custo_ec3000e_neu

Medizinische Anwendungen im Krankenhaus zusammengeführt. Custo Med

601-Wibu-Bild-4-Sirona_Cerec_MCXL_06

Cerec-Geräte für die Zahnmedizin. Dentsply Sirona

In diesen vier Beispielen werden die Anforderungen der Hersteller von Medizingeräte dargestellt und gezeigt, welche Schutz- und Lizenzierungsstrategien umgesetzt wurden.

Agfa Healthcare, Anbieter diagnostischer, bildgebender Verfahren und IT-Lösungen für Kliniken und medizinische Einrichtungen, hat für seine Computer-Radiographie-Geräte das „Easy-Payment“-Bezahlsystem entwickelt. Codemeter erlaubt die Umsetzung zeitbasierter Nutzungsmodelle. In Krankenhäusern, die die teuren Geräte nicht kaufen können oder das Kapital nicht binden möchten, installiert Agfa mit der Codemeter-Technologie diese preisgünstig und die Krankenhäuser bezahlen nach Nutzung. Über ein Online-Portal, basierend auf Codemeter Licence Central, wird dies vollautomatisch abgewickelt. Dies ist eine Win-Win-Situation: Agfa kann mehr Großgeräte installieren und die Patienten in Ländern wie Indien erhalten hochwertige medizinische Diagnostik, die in den Krankenhäusern ohne ein solches Abrechnungsmodell nicht vorhanden wäre.

Custo Med hat die medizinische Plattform Custo Diagnostic (eigene Schreibweise: custo diagnostic) entwickelt, die aus verschiedenen Software-Paketen und Geräten zur Erfassung von EKG-, Blutdruck- und Lungenfunktionsdaten besteht. Codemeter schützt die sensiblen Aufzeichnungsdaten, die mit den unterschiedlichen Custo-Med-Gerätetypen erfasst wurden, vor Manipulationen und sichert deren Vertraulichkeit. Auch erfüllt Codemeter die medizinischen Vorschriften hinsichtlich Rückverfolgbarkeit der Produkte und Manipulationsschutz. Der Cmdongle wird innerhalb des Gehäuses montiert, damit die Hardware nicht versehentlich abgezogen werden kann. Für spezielle Zielgruppen nutzt das Unternehmen auch den softwarebasierten Schutz. Außerdem berücksichtigt das Schutzkonzept die Service-Techniker: Im Cmdongle stecken die zeitlich befristeten Berechtigungen, die sie für ihre Wartungsarbeiten benötigen, um spezielle Softwarefunktionen nutzen zu können.

Notfallbeatmungssystem

Das Notfallbeatmungssystem Eve des Unternehmens Fritz Stephan rettet Leben. Codemeter schützt das geistige Eigentum, das in der Software steckt, vor Produktpiraterie, Reverse Engineering und Manipulation und erlaubt Anwendern den Kauf eines maßgeschneiderten Geräts. In allen Eve-Geräten wird die Speicherkarte Cmcard/SD eingebaut. Jede Speicherkarte enthält kryptographische Schlüssel, digitale Signaturen, Zertifikate und Lizenzrechte, die auf sichere Weise im Smartcard-Chip gespeichert werden. Der Anwender erwirbt passgenau einzelne Funktionen mit den dazugehörigen Lizenzrechten, sodass er beispielsweise die Beatmung von Frühgeborenen, Kindern oder Erwachsenen nutzen kann. Jederzeit kann der Anwender weitere Funktionen nachkaufen – ein Zusatzgeschäft für den Hersteller, das integriert in Geschäftsprozesse und „Appstores“ einfach umgesetzt wurde.

Dentsply Sirona, ein global agierendes Unternehmen im Bereich Zahnmedizin, setzt Codemeter ein, um das Know-how zu schützen, Manipulationen und den Nachbau der Geräte zu verhindern. Das Unternehmen schützt seine Cerec-Software und kontrolliert die zum Fräsen eines Zahnersatzes notwendigen Materialien. Ein Zähler im Cmdongle erlaubt das Fräsen der sogenannten Blocs in der entsprechenden Stückzahl. Codemeter sorgt auch dafür, dass die verschlüsselte Software nicht unbemerkt verändert werden kann. Das Vertriebsteam erzeugt Lizenzen, die im Cmdongle gespeichert werden und festlegen, was der Anwender nutzen kann.

Um Hersteller, egal ob aus dem Bereich Medizintechnik oder anderen Bereichen, zu unterstützen und zu beraten, analysieren die Experten von Wibu-Systems die jeweiligen Anforderungen und erstellen ein Schutz- und Lizenzierungskonzept, das auf der CodeMeter-Technologie basiert. Ähnlich einem Werkzeugkasten können die Hersteller die unterschiedlichen Tools wie Codemeter Runtime, Codemeter Embedded oder Codemeter µEmbedded benutzen.

Oliver Winzenried

Vorstand und Gründer Wibu-Systems und Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik im VDMA

(neu)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?